Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.12.2008
gespeichert: 116 (0)*
gedruckt: 297 (6)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.02.2008
29 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
8 kleine Zitrone(n) (oder auch große), unbehandelte
320 g Salz (Himalayasalz) oder Salz nach Wahl
500 ml Zitronensaft (von ca. 10 Zitronen)
1 TL Pfefferkörner, schwarze
Lorbeerblätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die acht Zitronen heiß abbürsten und vierteln, aber den Boden dabei nicht durchtrennen. In die aufgespreizten Zitronen das Salz verteilen und die Zitronen wieder zusammen drücken. Nun dicht an dicht in ein verschließbares Einmachglas (oder Kunststoffdose) schichten. Anschließend den Zitronensaft, die Gewürze und evtl. Reste vom Salz hinzufügen. Die Zitronen müssen bedeckt sein - also auch evtl. abgekochtes und abgekühltes Wasser hinzufügen. Im Kühlschrank mindestens 6 Wochen ruhen lassen, allerdings ab und zu umdrehen.

Die Zitronen nach dieser Zeit aus der Sole nehmen und ausdrücken. Die Sole durch ein feines Sieb laufen lassen und den Saft in kleine Flaschen abfüllen. Bis zum Verbrauch im Kühlschrank aufbewahren.

Ein sehr gutes Würzmittel, wenn es im Rezept heißt "einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen" und das Gericht noch ein wenig Salz verträgt.

Tipp: Die Marokkaner verwenden auch die Schalen zum Würzen z.B. von Couscous.

Wer weniger Zitronensole herstellen möchte, nimmt z.B. die Hälfte der Zutaten. In den Flaschen setzt sich unten eine undurchsichtige Schicht ab, das ist nichts Schlechtes und kann mit verwendet werden (Zitronenfasern und Salz).