Hildes Fleischküchle


Rezept speichern  Speichern

So hat meine Mama ihre Frikadellen immer gemacht ... Kindheitserinnerungen

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (294 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 02.12.2008 643 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt, Rind und Schwein
3 Ei(er), Größe M
2 Brötchen, vom Vortag
½ Bund Petersilie oder 2 EL TK-Petersilie
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz oder Butter
2 EL Senf, mittelscharf
Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver, rosenscharf
Öl, für die Pfanne

Nährwerte pro Portion

kcal
643
Eiweiß
33,72 g
Fett
48,80 g
Kohlenhydr.
18,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Brötchen in kleine Würfel schneiden oder in kleine Stücke reißen, wer möchte, kann sie auch zu Bröseln reiben. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und verrühren. Dann über die gewürfelten Brötchen geben und gut einziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocknen und hacken. Die Zwiebeln sehr fein würfeln, in Butter bzw. Butterschmalz glasig dünsten, dann etwas abkühlen lassen.

Hackfleisch, Petersilie, Zwiebeln, Brötchen-Eier-Masse und 2 EL Senf in eine Schüssel geben und alles miteinander verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver (edelsüß geht auch, besser ist aber scharf) abschmecken. Aus der Masse ca. 8 - 10 Frikadellen formen.

Öl in der Pfanne erhitzen (schmeckt auch gut mit Butter oder Butterschmalz) und die Frikadellen bei mittlerer Hitze von jeder Seite in ca. 5 Minuten goldbraun braten.

Als Beilage gut geeignet ist Kartoffelsalat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miamau

Hallo Sehr gut 👍. Genauso schmeckten sie früher bei meiner Mutter. Normalerweise bereite ich Frikadellen nach einem anderen Rezept im Backofen zu, aber die momentane Hitze spricht dagegen, so habe ich das tolle Rezept ausprobiert und bin sehr zufrieden. Alle Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

18.06.2021 19:21
Antworten
Juulee

Subbr Floischkiachle! Juulee

14.10.2020 08:20
Antworten
DerStolz

Lecker!

11.10.2020 19:47
Antworten
ballroomfisch

So haben die Mütter und Oma's früher die Frikadellen fast alle gemacht und deren Kinder auch nicht anderst. Ledegllich weich ich das Brötchen im Lauwarmen Wasser etwas ein.Habe meist ältere Semmeln und Knobi kommt bei uns noch immer rein.Auf jeden Fall nach wie vor ein tolles Rezept, danke!

11.08.2020 08:26
Antworten
Tantegina

Habe sie heute zum ersten Mal ausprobiert. Mein Mann war begeistert. Habe noch nie so gute Frikadellen hinbekommen. Wirklich super, einfach und schnell gemacht. Petersilie hatte ich nicht zur Hand, war aber auch so lecker. Wird es jetzt sicher öfter geben. Danke fürs Rezept.

30.07.2020 21:36
Antworten
kiwi82

sehr gutes rezepz, so mache ich sie auch immer. Nur einen Tipp an alle. macht einen schluck sprudel rein, mit viel Kohlensäure, dadurch werden sie noch luftiger.

13.05.2011 12:39
Antworten
Amboss110

Hallo Frikadellenfreunde, ich finde das Rezept sehr interessant. Toll das man zu Frikadellen immer noch Varianten finden kann. Alles in Allem ein tolles Rezept. Es hat was, schnell und einfach, so soll es sein!!! Hab Foto hochgeladen. Liebe Grüße Amboss110

29.09.2010 17:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

das ist mit Abstand die besten Fleischküchle die ich je gemacht und gegessen hab. Volle Punktzahl von mir!!! Werd sie jetzt nur noch so machen!!!! DANKE für das geniale Rezept! ;-)

21.04.2010 11:35
Antworten
katerjuls

einfach genial danke für das PERFEKTE rezept

26.03.2010 13:33
Antworten
Jerchen

Tja, da kenne ich noch eine Mama, die hat die "Flääschkiechelschjer" genau so gemacht und macht sie heute noch genau so! :-) Dafür von mir 5*, auch wenn der CK wieder eine andere Wertung anzeigt... :-(( LG Jerchen

03.12.2008 15:28
Antworten