Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Johannisbeer - Nuss - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.12.2008 4363 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

300 g Mehl
130 g Butter
60 g Zucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 EL Wasser

Für die Füllung:

500 g Johannisbeeren
200 g Nüsse
100 g Zucker
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
4363
Eiweiß
91,53 g
Fett
256,93 g
Kohlenhydr.
411,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Butter, Zucker, Ei, Salz und Wasser zu einem Mürbeteig verarbeiten. Diesen ca. 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Nüsse fein hacken und mit Zucker und Eiern verrühren.

Den Teig nun auswellen und eine vorbereitete Backform (Größe egal) damit auslegen. Die Johannisbeeren putzen, hinein legen und die Nussmischung darüber gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anmelden

Hallo, habt Ihr dann die komplett gefroren Beeren verwendet, oder angetaut oder ganz aufgetaut? Würde gerne die gefrorenen Beeren unterheben, befürchte dann aber, dass es zu flüssig wird? Danke, liebe Grüsse, anmelden

18.08.2018 17:50
Antworten
kälbi

Ich hatte 3 Eier verwendet und die Eiweiß zu Schnee aufgeschlagen. Diese Masse ließ sich sehr gut auf dem Kuchenboden verteilen. Uns hat der Kuchen dann sehr gut geschmeckt. LG Petra

16.08.2018 14:16
Antworten
Vrookie

Lecker! Habe die Beeren gleich in die Füllmenge gegeben. Da mir die Masse aber zu schwer erschien habe ich noch zwei Eiweiß aufgeschlagen und untergehoben... Hat gut funktioniert. Backzeit war auch ca 45 min. Mürbeteig war super, null durchgesuppt.

27.06.2018 19:52
Antworten
Hobbykoch_MJ

...jeden Fall gespeichert.

24.06.2018 19:38
Antworten
Hobbykoch_MJ

Mega lecker, obwohl ich gefrorene Beeren genommen haben. Einfach 10 Minuten länger backen lassen, dann war auch nichts flüssig. Der Boden ist toll, weicht nicht durch und ist nicht zu fest, mürbe eben. Die Nüsse habe ich durch Mandeln ersetzt. Auch super. Das Rezept habe ich auf jede

24.06.2018 19:37
Antworten
kerstinbrandi

Vorsicht mit gefrorenen beeren... Die geben viiek Wasser ab und der Kuchen ist flüssig :-(

25.04.2018 13:47
Antworten
lilo_lila

Hallo!Sehr köstlicher Kuchen!Die sehr gelungene Komposition aus leicht säuerlichen Johannisbeeren und knusprig-süssem Baiser ist perfekt für einen schönen Sommertag!Danke für das leckere Rezept!

18.08.2017 16:16
Antworten
Mr_Farino

Ging mir jetzt ähnlich. Habe es gemacht, wie weiter unten beschrieben und Beeren- und Nussmischung vermischt. Scheint zu klappen.

07.07.2018 15:48
Antworten
Helga5452

Also, ich bin einwenig ins Grübeln gekommen: die Nussmaße kann man nicht wirklich über die Beeren gießen.Die ist ähnlich einem Mürbteig.......

09.07.2017 14:43
Antworten
sumpfhuhn72

Sooo lecker mein neues Lieblingsrezept.

03.07.2017 17:07
Antworten