Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Heidesand Mandel - Plätzchen

Mürbeteig Sandplätzchen mit Mandeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 01.12.2008 4915 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
375 g Mehl
125 g Zucker
1 Ei(er)
¼ Pck. Backpulver
200 g Mandel(n), gemahlen
1 Prise(n) Salz
etwas Zucker, zum Rollen

Nährwerte pro Portion

kcal
4915
Eiweiß
94,36 g
Fett
323,85 g
Kohlenhydr.
407,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 35 Minuten
Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermischen.
In einer weiteren Schüssel den Zucker, die Prise Salz, das Ei und die gewürfelte Butter miteinander vergreifen. Die Mehl-Mandel-Mischung untermischen und zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig in 4 ca. 3 - 4 cm breite Rollen ausrollen. Die Rollen mit Wasser einstreichen und in Zucker rollen, so dass die ganze Außenseite mit Zucker bedeckt ist. Die Rollen zugedeckt 7 - 8 Stunden (oder über Nacht) kaltstellen.

Den Backofen auf 170° C bei Ober-Unterhitze vorheizen.
Die Rollen in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 15 - 25 Minuten backen (je nach Dicke unterschiedlich).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Carpetra

Hallo Sehr gute Plätzchen - etwas abgewandelt und mit Haselnüssen gebacken - wegen Zeitmangel für eine Stunde in die Kühltruhe gelegt - dann in braunen Zucker gerollt und geschnitten - wunderbar knusprig und lecker

24.11.2018 20:03
Antworten
ernstschorsch

Hallo, ich kann sehr empfehlen, die Butter vorher zu bräunen und dann - wieder abgekühlt - einzuarbeiten. Der Geschmack ist wirklich nochmal besser, als bei ungebräunter Butter. Liebe Grüße ernstschorsch

13.12.2017 15:54
Antworten
Zuckerschnute-is-cooking

ich habe mich genau an das Rezept gehalten und eigentlich schon darauf gefreut. aber nachdem alles fertig gebacken war, kam die große Enttäuschung. geschmacklich sehr fade. beim anrühren des teiges hat es auch schon geschmacklich vorangekündigt, dass die nichts werden. schade.... aber wie auch immer.... es ist alles nur Geschmackssache....

03.12.2017 17:20
Antworten
PeachPie12

tolle plätzchen, gern wieder!

21.11.2015 19:38
Antworten
Patpat23

habe die heute selber gebacken und finde das rezept super. :D mein tipp einfach eine halbe stunde ins gefrierfach. erspart den kühlschrank. dann einfach 10 min bei 150°C umluft backen.

28.10.2014 23:26
Antworten
yuxiangrousi

Erinnert mich an meine Oma! Grossartiges Rezept!!!!! Danke fuer den Erinnerungsmoment

25.10.2011 14:04
Antworten
kirschgermknoedel

super klasse rezept! die kekse sind dieses jahr der absolute renner bei meiner familie :) . kann ich nur empfehlen. foto ist hochgeladen. lieben gruß, kirschgermknoedel

23.12.2010 17:15
Antworten
teenyweeny

Einfaches Rezept ! leider etwas schwer zu knetenweil er doch etwas bröselig ist. ansonsten ok. vielen dank

20.12.2010 13:45
Antworten
k_niewi

Wirklich lecker, wobei ich den Heidesand ursprünglich ohne Nüsse kenne. lg k_niewi

19.03.2009 10:20
Antworten
xcver

Bei einem akkuraten Ofen kann die Backzeit auch nochmal ein Stück weniger sein. Also nicht weglaufen während die Plätzchen backen :)

02.12.2008 07:37
Antworten