Spaghetti mit Dorsch - Soße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.12.2008



Zutaten

für
250 g Spaghetti
300 g Fischfilet(s) (Dorsch)
1 kleine Zwiebel(n)
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch
4 EL Tomatenmark
etwas Salz
wenig Zucker
evtl. Petersilie oder andere Kräuter nach Bedarf
etwas Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Spaghetti mit etwas Salz darin nach Packungsanweisung bissfest kochen. Durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Für die Soße eine kleine Zwiebel schälen, klein schneiden und anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Milch hinzugeben. Das Tomatenmark zufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Aufkochen lassen und mit Saucenbinder nach Bedarf andicken. Die Soße nun nicht mehr köcheln lassen. Dann das Fischfilet in Stücke schneiden und darin gar ziehen lassen. Mit Salz und wenig Zucker abschmecken, evtl. mit Kräutern verfeinern. Mit den Spaghetti auf Tellern anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KickerIna10

Ein sehr leckeres Rezept und mal was anderes als den Fisch nur anzubraten. Aber auch ich habe das Rezept etwas abgeändert. Den Dorsch habe ich vorher in kleine Würfel geschnitten, gemehlt und gebraten. Anstelle der Milch habe ich 1/2 Milch und 1/2 passierte Tomaten verwendet. Echt lecker

02.07.2016 07:17
Antworten
Snufki

Hallihallo Sehr schöne Basissauce mit der man viel anstellen kann. Ich persönlich hab das ganze noch mit versch. Pfeffersorten, Curry, etwas Knoblauch und Dill, ein wenig Basilikum und Estragon erweitert. Wir sitzen hier fast im Teller

30.06.2016 21:19
Antworten
Buba0312

Hallo, Eine sehr schöne Idee. Das hat sogar meiner kompletten Familie geschmeckt - ohne Ausnahme. Ich habe zur Hälfte Kokosnussmilch verwendet und etwas Trüffelsalz. Liebe Grüße Buba0312

28.12.2014 12:57
Antworten
gudbrandsdal

Hallo Gerd, danke für deine tollen Fotos. Sieht ja superlecker aus. Die Idee mit den passierten ist eine gute Idee. Werde ich auch mal ausprobieren. Liebe Grüße gudbrandsdal

15.08.2014 19:22
Antworten
garten-gerd

Hallo, gudbrandsdal ! Ich habe heute deine Dorsch - Soße genau nach Rezeptangabe zubereitet. Leider war mir persönlich das Ganze aber doch ein wenig zu fad. Ich habe zwar noch mit ein wenig frisch gehacktem Basilikum sowie ein wenig gemahlenem Chili und Pfeffer nachgeholfen; aber irgendwie fehlte mir noch was. Ich könnte mir vorstellen, daß die Soße etwas mehr Pep bekommt, wenn man z.B. die Milch durch passierte Tomaten ersetzt. Einen Versuch wär´s auf jeden Fall wert. Trotzdem vielen Dank für´s Rezept. Ein Foto dazu ist auch bereits unterwegs. Liebe Grüße, Gerd

17.07.2014 19:51
Antworten
tooth642

Hallo, Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich war anfänglich etwas skeptisch, aber es ist wirklich sehr lecker. Hab noch ein paar Ergänzungen dran gemacht: Frische Cocktailtomaten für die Optik auf dem Teller Ein wenig Knobi und Chilli Lg Sami

03.11.2013 18:56
Antworten
gudbrandsdal

Das ist natürlich auch eine interessante Idee mit den gebratenen Dorschstücken! Danke für's Kompliment, freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat!! :-) Viele Grüße gudbrandsdal

12.04.2012 20:45
Antworten
mausiiiiiiiiii

Ich und natürlich auch meine Familie wir waren begeistert... Ich hab das ganze zwar ein bißchen umgemogelt ;-) ich hab die Dorschwürfel vorher mit Mehl gebraten und dann über die Soße gemacht und es war ein genuss Danke!!!Das Gericht gibt es bei mir jetzt öfters....

12.04.2012 20:17
Antworten