Haferflocken-Florentiner


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ganz einfach, gelingt immer, ergibt ca. 35 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.12.2008 2502 kcal



Zutaten

für
75 g Butter
100 g Zucker
100 g Mandelblättchen
75 g Haferflocken, kernige
100 ml Sahne
50 g Belegkirsche(n)
50 g Orangeat
100 g Kuvertüre zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
2502
Eiweiß
47,68 g
Fett
140,19 g
Kohlenhydr.
260,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Butter zerlassen, dann mit Zucker, Mandeln und Haferflocken verrühren. Die Sahne dazugeben. Alles unter ständigem Rühren 5 Minuten köcheln lassen, dann kalt stellen.

Inzwischen die Kirschen in Spalten schneiden und das Orangeat grob hacken. Beides unter die abgekühlte Haferflockenmasse mischen. Die Masse mit zwei Teelöffeln als flache Plätzchen auf zwei mit Backtrennpapier belegte Bleche streichen.

Die Florentiner im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 12 - 15 Minuten backen. Solange sie noch warm sind, eventuell nachformen.

Die Kuchenglasur erwärmen und die Florentiner auf der Unterseite damit bestreichen.

Die Masse hat 2502 Kcal.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bernadette93

Hallo, kann nur sagen super Rezept!

10.11.2016 10:27
Antworten
Bollimaus

Moin! Das sind " Ruckzuckweg" Florentiner............ LG

02.12.2014 15:18
Antworten
Wolke4

Hallo, auch ich finde diese Florentiner sehr gut :-) Habe Mandelstifte verwendet und statt der Kirschen u. Orangeat hab ich Zitronat verwendet. Nach dem erkalten hab ich sie in Vollmilchkuvertüre getunkt und auf Backpapier zum trocknen gelegt. Liebe Grüße W o l k e

23.11.2011 21:13
Antworten
fenji

Hallo brilla, sehr sehr schönes Rezept. Die waren ruckzuck fertig und mindestens genauso schnell verdrückt. Ideal zum Kaffee aber auch für zwischendurch. Ich habe sie übrigens mit getrockneten Cranberries gemacht. LG fenji

29.12.2009 12:40
Antworten
Laryhla

Hallo :) Schade, dass hier noch niemand bewertet hat. Ich habe die Plätzchen gestern gebacken und das ging wirklich recht einfach. Da ich keine Kirschen dahatte habe ich Zitronat verwendet. Schmeckert auch sehr lecker. Allerdings war mir die Mengenangabe von 50g etwas zu viel... nächstes mal werde ich weniger verwenden. Ansonsten ein klasse Rezept :) Grüße

14.12.2008 14:46
Antworten