Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Aufstrich
Frühstück
Winter
Weihnachten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Angys Mandel - Honig Butter

Für den Adventsbrunch geeignet...

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 33 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.11.2008 2800 kcal



Zutaten

für
100 g Mandel(n), gemahlen
100 g Honig
250 g Butter, zimmerwarm
¼ TL Zimt
½ TL Lebkuchengewürz
¼ TL Kardamom
¼ TL Nelkenpulver
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon-)

Nährwerte pro Portion

kcal
2800
Eiweiß
26,50 g
Fett
261,69 g
Kohlenhydr.
93,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 10 Minuten
Die gemahlenen Mandeln in einer beschichteten Pfanne anrösten, vom Herd nehmen und kalt werden lassen.

Alle anderen Zutaten mit der weichen Butter mit einer Gabel cremig rühren, die erkalteten gemahlenen Mandeln dazugeben und gut verrühren, abschmecken und portionsweise in kleine Gläschen oder Butternäpfe streichen und mindestens 2 Tage ziehen lassen.

Schmeckt gut auf frischem Hefezopf oder süßen Brötchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MareikeWho

Hallo :) ich möchte das Rezept gerne zu Weihnachten ausprobieren zum Verschenken. Wie viele Gläser kommen bei den Angaben für 1 Portion raus?

02.10.2019 09:17
Antworten
dietriebtaeterin

Hab die Butter gemacht und verschenkt :) kam gut an und ist echt super einfach :)

31.05.2016 18:50
Antworten
goenndir

Ich hab die Butter gestern gemacht und direkt probiert. Schmeckt wirklich super. Ich werde sie zu Weihnachten verschenken. Leider hab ich vergessen die Mandeln zu rösten- so hätte es sicher noch mal besser geschmeckt. Beim nächsten Mal. ;-)

15.12.2015 10:28
Antworten
rosa_himbeere

Heute Morgen zum 2. Mal gemacht und sie ist noch besser geworden, als beim ersten Mal. Da hatte ich nämlich zu viel gemahlene Nelke verwendet. Das schmeckt dann....weniger gut. ;-) Danke, für das adventliche Rezept(im Sommer...hihi)!

08.08.2015 15:21
Antworten
gaga66urlaub

Nettes Rezept. Kam bei uns nicht ganz so gut an wie bei meinen Vorrednern. Da kann aber das Rezept nichts dafür. Haben festgestellt, dass wir dann doch eher auf den frischen Geschmack von Marmelade stehen. Danke trotzdem für die Idee.

29.12.2014 15:42
Antworten
Bigggii

Das Rezept ist echt Klasse, danke für diese tolle Idee, Angy und Kräuterweible sie ist bei uns nicht alt geworden, heißt sie war in 3 Tagen weg. LG Biggi aus D.

13.12.2009 22:42
Antworten
Kräuterweible

Hallo, das klingt sehr vielversprechend. Mich würde noch interessieren, wie lange man die fertige Butter aufbewahren kann? LG Kräuterweible

21.10.2009 14:34
Antworten
Angy2706

Hallo Kräuterweible, sorry, wenn ich jetzt erst antworte. Die Butter nach der Zubereitung ist genauso lange haltbar, wie die Butter mit dem MHD selbst. Eigentlich nur kühl aufbewahren, dann paßt`s, aber bei uns hält sie sich auch nicht lange! LG Angy

13.12.2009 23:30
Antworten
silvie69

Hallo, ich habe gestern dieses tolle rezept ausprobiert und obwohl die butter einige tage durchziehen soll finde ich sie jetzt schon super lecker!!Ich werde sie zu weihnachten verschenken und bin schon gespannt auf die kommentare. Liebe grüße Silvie

21.12.2008 18:14
Antworten
ak99

Hallo! Genau das Richtige zum Adventskaffee! Ich gebe alle Zutaten in ein mikrowellen geeignetes Gefäß und erwärme ein paar Sekunden, umrühren, fertig! Adventliche Grüße aus dem 7-Gebirge, *AK*

21.12.2008 09:47
Antworten