Kürbiscremesuppe mit Grönlandkrabben

Kürbiscremesuppe mit Grönlandkrabben

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 30.11.2008



Zutaten

für
600 g Kürbis(se) (Hokkaido)
1 große Zwiebel(n)
2 m.-große Möhre(n)
3 m.-große Kartoffel(n)
20 g Butter
750 ml Wasser
2 TL Gemüsebrühe, instant
2 EL saure Sahne
2 EL Petersilie, fein gehackt
etwas Kürbiskernöl
120 g Krabben (Grönlandkrabben)
1 Lorbeerblatt
Currypulver
Salz
Ingwerwurzel, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Kürbis waschen, zerteilen, die Kerne entfernen und in 2 - 3 cm große Stücke schneiden (Hokkaidokürbisse braucht man nicht zu schälen). Die Zwiebel fein würfeln und die Möhren und Kartoffeln ebenfalls in Würfel zerteilen.

Zwiebelwürfel in Butter anschwitzen, das Currypulver darüber geben und eine Minute mitdünsten. Kürbis, Möhren und Kartoffeln dazugeben und auch kurz andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, mit Lorbeerblatt und geriebenem Ingwer würzen.

Etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen und anschließend pürieren, dabei können durchaus ein paar Stücke des Gemüses erhalten bleiben. Nun vorsichtig mit Salz abschmecken und die Grönlandkrabben in die Suppe geben.
Sollte die Suppe zu dick sein, kann sie mit etwas Gemüsebrühe verdünnt werden.
Die saure Sahne mit 3 bis 4 EL heißer Suppe vermischen und dann in die Suppe einrühren. Sie darf nun nicht mehr kochen, da die Sahne sonst gerinnt.

Vor dem Servieren jede Portion mit ein wenig Kürbiskernöl und gehackter Petersilie verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.