Rotweinkuchen


Rezept speichern  Speichern

Im Glas gebacken, für 8 Gläser

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.11.2008 5814 kcal



Zutaten

für
300 g Margarine
300 g Zucker
2 Tüte/n Vanillinzucker
6 m.-große Ei(er)
½ TL Zimtpulver
½ TL Kakaopulver
150 g Schokoladenraspel
⅛ Liter Rotwein
300 g Mehl
1 Tüte/n Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
5814
Eiweiß
81,69 g
Fett
321,58 g
Kohlenhydr.
627,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und in eine gefettete Kastenform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175° ca. 1 Stunde backen.

Für Kuchen im Glas nehme ich immer 440 ml Gläser. Das ergibt bei diesem Kuchen ca. 8 Gläser.
Die Gläser einfetten, dabei den Rand aussparen.
Pro Glas ca. 170 g Teig einfüllen und dann wie oben beschrieben backen. Nach ca. 50 Minuten eine Stäbchenprobe machen.
Nach dem Backen die Gläser einzeln aus dem Ofen nehmen und sofort verschließen. Dann zurück in den ausgestellten Backofen stellen und abkühlen lassen.

Für Diabetiker:
Pro Glaskuchen 5 BE

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Reini_

Der Kuchen ist lecker und saftig. Schnell gemacht für die kleine Auszeit am Nachmittag :) danke für's Rezept!

17.01.2021 15:59
Antworten
BeaRas

Ich liebe dieses Rezept, wohl auch weil ich es von meiner Oma habe. Bei mir kommt immer nochmal ein Schluck mehr Wein (und somit auch etwas mehr Mehl) mit rein. Und dann gut rühren lassen damit er schön fluffig wird.😉

08.05.2020 14:11
Antworten
Opossum666

Hallo! Durch Zufall bin ich über das Rezept gestolpert und musste es mir aus Neugier ansehen, weil ich Rotweinkuchen schon seit vielen Jahren nach einem Rezept backe, das mir meine Mutter gegeben hatte. Es ist fast identisch, nur dass ich je 1 ½ TL Zimt und Backkakao zugebe, Butter statt Margarine und Vanillezucker statt Vanillinzucker nehme. Ausserdem backe ich ihn bei 160°C Umluft in einer 26er Springform mit Gugelhupfeinsatz und nicht in Gläsern. Er ist superlecker und kommt immer und überall gut an, weil er als "Trockenkuchen" gar nicht trocken ist. Als I-Tüpfelchen kann man noch einen Guss aus Puderzucker und Rotwein darübergeben, wenn er ein wenig abgekühlt ist. LG

25.04.2020 10:14
Antworten
SchneeSchnee

Sehr lecker. Fünf Sterne und Bild sind unterwegs. VG SchneeSchnee

17.09.2019 10:09
Antworten
Josie1709

Vielen Dank für das Einsetzen dieses super Rezeptes. Es steht genau so im Buch der „Besser Landfrauen“. Schon meine Mutter hat in immer danach gebacken. Der Teig reicht immer genau für zwei kleine Kastenformen. Eine davon wird bei uns immer gleich in Portionen eingefroren. So hat man immer was für überraschenden Besuch im Haus.

07.12.2018 10:42
Antworten
B-B-Q

hi frevolla lässt sich der Kuchen gut stürzen oder sollte man ihn aus dem Glas essen?? danke und cu Mike PS: Was machen eigentlich die beiden Bilder von "Simones Glühweinkuchen" hier???

06.02.2012 13:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das Rezept, für das Rezept, ich bin dieser Richtung, trotz meines "Alters", ein vollkommener Anfänger. Es ist mir perfekt gelungen.

07.01.2012 17:22
Antworten
cookingmone

Ich habe zum ersten mal einen Kuchen im Glas gebacken. Es hat tatsächlich wunderbar funktioniert und auch noch super geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Das wird den Beschenkten hoffentlich eine Freude machen.

23.12.2011 17:27
Antworten
swtnsnvrwssbttr

Sehr lecker. Mir hat nach dem Backen aber leider der Rotweingeschmack etwas gefehlt. Vllt. nehme ich beim nächsten mal einfach etwas mehr.

18.12.2010 20:25
Antworten
Baerenkueche

Rotweinkuchen - der Lieblingskuchen meiner Familie. Ich backe ihn nach genau diesem Rezept. Seit ein paar Jahren gibt es ihn auch als Weckglaskuchen - so ist er immer griffbereit. Liebe Grüße Elvira

24.06.2009 21:00
Antworten