Gemüse
Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Reis
raffiniert oder preiswert
Winter
Deutschland
Braten
Herbst
Festlich
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Pastinakenbratlinge mit Wirsingpüree

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 24.01.2004



Zutaten

für
60 g Haferflocken
75 g Gerste (Nacktgerste), mittelgrob geschrotet
200 ml Wasser
2 EL Gemüsebrühe, gekörnte
3 Blätter Liebstöckel
1 ½ TL Gewürzmischung (Delikata)
150 g Quark
200 g Pastinake(n)
60 g Haselnüsse oder Walnüsse
2 kleine Ei(er)
2 EL Petersilie, gehackt
Kräutersalz und Pfeffer, schwarzer
Muskat
Butterschmalz, zum Braten

Für das Gemüse:

600 g Wirsing
70 g Zwiebel(n)
20 g Butter
200 ml Gemüsebrühe, kräftige
6 EL saure Sahne
150 ml Milch
1 EL Petersilie, gehackt
Kräutersalz und Pfeffer, weißer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett unter gelegentlichem Rühren rösten, bis sie zart duften.

Die Gerste in das Wasser rühren. Die zerkleinerten Liebstöckelblätter, die gekörnte Brühe und das Delikata dazugeben. Unter Rühren zu einem dicken Brei kochen und auf der ausgeschalteten Kochstelle 10 Minuten ausquellen lassen. Den Quark und die Haferflocken untermischen.

Die Pastinaken unter fließendem Wasser sauber bürsten, abschaben oder dünn schälen. Dann zusammen mit den Nüssen im Elektrohacker mittelfein zerkleinern. Diese Mischung zum Getreide geben. Die Eier und die Petersilie hinzufügen und alles gründlich mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Dann 2 - 3 Bratlinge pro Person formen und etwas Fett bei mäßiger Hitze von beiden Seiten hellbraun braten. Bratzeit pro Seite etwa 7 Minuten.

Für das Wirsingpüree den Wirsing in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebeln würfeln und in der Butter glasig dünsten. Den Wirsing dazugeben und die Gemüsebrühe zugießen. Das Gemüse in etwa 10 Minuten weich garen. Die Sahne und die Milch dazugießen und alles mit dem Schneidstab im Topf grob pürieren. Die Petersilie hinzufügen. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zu den Bratlingen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanzi7mon

Hallo, die HG fand das Essen richtig lecker. Es sind 8 handtellergrosse Bratlinge geworden. Die Masse war gut formbar und hat auch gehalten. Ich habe die Anregungen einer "Nachköchin" übernommen und die Bratlinge bei 200 Grad ca. 25 Minuten gebacken, dabei einmal gewendet. Zu dem Wirsing habe ich noch klein gehackte Pastinaken gegeben. Für 4 Portionen war die Gemüsemenge für uns etwas knapp. FG vanzi7mon

26.01.2015 13:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Wirsingpüree ist der Wahnsinn!! Ich hätte nie gedacht, dass das soooo gut schmeckt! =) Das gibt es mit Sicherheit wieder! Bei dem anderen Teil des Rezepts muss ich zugeben, dass ich erheblich geschummelt habe. Um den roten Faden dieses gesunden Gerichts nicht abzuschneiden gab es Bratlinge aus der Tüte dazu, die ich noch zuhause hatte. Die Pastinake habe ich mit ein paar Kartoffeln und einer Zwiebel gerieben und als Kartoffel-Pastinaken-Puffer dazu serviert. Lecker und gesund! Tolles Rezept :)

07.01.2014 13:44
Antworten
iatutz

Hätte ich nicht für möglich gehalten. Dafür kann man jede Frikadelle vergessen. Diese Bratlinge schmecken sehr würzig und sind ein wirklicher Genuss ! Herzlichen Dank für dieses Rezept

06.05.2012 12:35
Antworten
juxdith

Ganz herzlichen Dank,wir haben noch Tabuleh dazu gegessen und die Nichtvegetarier Entenschenkel... Weihnachtsessen gehabt , würde ich sagen!! Sogar meine ewig meckernde (seit 1 Jahr Texas,seit August)Vegetarier Tochter war am schwelgen... Köstlich!!

29.10.2010 15:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein schönes Rezept um Wirsing zu verwerten. Ich habe das Püree zu Grünkernfrikadellen gemacht und das war super lecker. Mir gefällt auch, dass der Wirsing nur kurz gedünstet wird und somit nicht zerkocht schmeckt und aussieht. Wird in meinem Rezeptbuch landen, danke.

05.02.2009 10:45
Antworten
Pewe

gekörnte Brühe ist das Pulver was es z. B. von Maggi oder Knorr gibt aus dem man unter Zugabe von Wasser eine Brühe macht. lg pewe

03.02.2004 12:46
Antworten
Hokkaido

@ hexespie Wie groß sind bei euch die Rettiche? Ich hab selbst Pastinaken angebaut und ernte Wurzeln, die oben einen Durchmesser bis zu 20 cm haben und etwa 40 cm lang sind. Besser schmecken allerdings die kleineren, die nur wenig größer als Möhren sind! @ an alle anderen: Pastinaken sind leicht mit Wurzelpetersilie zu verwechseln, sind geschmacklich aber milder und süßlicher (etwa wie Möhren), farblich nicht so weiß - eher creme-weiß und der Blattschopf wächst nicht gleich nach oben, sondern bildet erst eine kleine Vertiefung. LG Elisabeth

29.01.2004 08:11
Antworten
hexespie

Pastinaken sehen so wie Rettich in klein aus oder wie Möhren nur weiß. Bei uns gibt es die je nach Jahreszeit oft beim REWE.

25.01.2004 16:46
Antworten
eisbein

@Alexandradiezweite: guck mal hier: http://www.gewuerzlexikon.de/pastinake.html hab die Dinger aber noch nirgend zu kaufen gesehen, nicht mal bei Tegut... oder Kupsch die oft solche "ungewöhnlichen" Sachen haben. eisbein

25.01.2004 11:55
Antworten
Alexandradiezweite

Hallo, Entschuldigung............... was sind Pastinaken??????????? Unwissende Grüße Alexandra

24.01.2004 08:48
Antworten