Hauptspeise
Rind
kalorienarm
fettarm
Braten
Festlich

Rezept speichern  Speichern

5 - Stunden - Roastbeef

Niedrigtemperaturmethode

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 30.11.2008



Zutaten

für
2 kg Roastbeef am Stück
2 Bund Petersilie, glatte
2 EL Senf, grober
1 EL Honig
etwas Zitronensaft
etwas Paniermehl
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Chili

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Petersilie, Senf, Honig, Ei und wenig Zitronensaft im Mixer eher grob zerkleinern. Die Masse mit Pfeffer, Salz und Chili kräftig würzen. Dann mit soviel Paniermehl vermengen, dass eine formbare Masse entsteht, die nicht zerfließt.

Das Fleisch ohne Fettzugabe zunächst auf der „Fettseite“ kräftig anbraten, dann von allen weiteren Seiten. Möglichst auch die schmalen Seiten und Schnittflächen anbraten, damit sich das Fleisch sich schließt.
Den Braten aus der Pfanne nehmen und erst jetzt mit Pfeffer, Salz, Chili rundum würzen. In eine offene Form (Auflaufform o.ä.) legen und mit nassen Händen die Petersilienmasse auf dem Braten verteilen (mit trockenen Händen klebt es).

In den vorgewärmten Backofen bei 80°C schieben und ca. 5 Stunden garen lassen.

Beilagentipps: Kleine Kartoffeln ungeschält kochen und 20 Min. vor dem Servieren in Olivenöl mit Rosmarinnadeln und grobem Meersalz kräftig anbraten.
Natur-Joghurt mit gehackten Kräutern, Pfeffer, Salz, etwas Zitronensaft und einem Schuss Olivenöl abschmecken und kalt zum Braten reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

doda1234

Den Braten aus der Pfanne nehmen und erst jetzt mit Pfeffer, Salz, Chili rundum würzen. In eine offene Form (Auflaufform o.ä.) legen und mit nassen Händen die Petersilienmasse auf dem Braten verteilen (mit trockenen Händen klebt es). Was denn jetzt zuerst? Wenn ich nachdem ich es aus der Pfanne genommen habe bereits würze, dann habe ich keine Petersilienmasse mehr. vielleicht bin ich auch nur zu pingelig :-)

22.12.2012 10:39
Antworten