Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
Rind
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auflauf mit Kohlrabi und Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 30.11.2008



Zutaten

für
800 g Kohlrabi
750 g Kartoffel(n)
½ Bund Thymian
1 EL Öl
200 g Hackfleisch (Rind)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 ½ EL Mehl
½ Liter Milch (Magermilch)
1 Prise(n) Muskat
100 g Bergkäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 489 kcal
Die Kohlrabis und die Kartoffeln schälen und waschen. Die Kohlrabis noch vierteln. Dann beides in 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden. Eine Auflaufform damit fächerförmig auslegen. Die Thymianblätter von den Stielen zupfen, waschen und trocken tupfen.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin anbraten und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Mit der Milch ablöschen und aufkochen. Den Thymian zugeben. Mit Muskat würzen und heiß über das Gemüse geben. Den Käse reiben und über den Auflauf streuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C, Gas: Stufe 3, Umluft: 180°C) auf der 2. Schiene von unten ca. 45 Min. garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mneu55

Ich habe den Auflauf mit Kohlrabi schon vor zwei Wochen gemacht und der war richtig lecker, habe aber die Kohlrabi und die Kartoffeln ca. 6 Min.vor gekocht, da braucht das dann nicht so lange im Backofen. Heute habe ich das gleiche Rezept mit frischem Blumenkohl aus unserem Garten gemacht, das schmeckte genau so gut, Gruß mneu55

16.07.2014 17:06
Antworten
rkangaroo

Hallo Yvonne29, danke für das Rezept! Der Auflauf hat uns recht gut geschmeckt. Ich hab schon von vorne rein mehr gewürzt und keinen frischen Thymian genommen, sondern nur etwas gemahlenen (bin kein grosser Freund davon). Da ich eine Tomate hatte, die unbedingt weg musste, hab ich die noch kleingeschnippelt und mit dazu. Auch bei mir waren die Kartoffeln nicht ganz durch, werde dies beim nächsten Mal damit lösen, dass ich sie kurz im Mikro vorgare (mache ich eigentlich normalerweisse von vorne rein - halt diesmal nicht getan). Gruss aus Australien rkangaroo

11.06.2012 06:31
Antworten
Tari_Narmolanya

Wir haben es gestern ausprobiert und fanden es sehr lecker. Die Kartoffel waren nicht ganz durch, was aber u. E. nach an der fehlenden Flüssigkeit liegt. Alternative wären kleine Würfelchen, aber ob es das bringt.... Denn die Milch verkocht sich ziemlich schnell und arg. Wir haben dann einfach noch einen Schuss dazu gegeben. Und beim nächsten Mal werden wir auch zwischen den Schichten noch mal würzen... war mittig etwas laff :) Aber mit frischem Thymian und dem Kohlrabi war es echt eine sehr leckere Mahlzeit. Und wir kochen es bestimmt wieder.

19.01.2009 16:46
Antworten