Braten
einfach
Festlich
Fisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Goldbarschfilet mit Mango - Thymian - Kruste auf Rahm - Mangold

verführerische, aromatische Vielfalt für Feinschmecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.11.2008 568 kcal



Zutaten

für
4 Fischfilet(s), (Goldbarschfilet á ca. 160 g, alternativ: Rotbarsch, Seelachs, Kabeljau)
500 g Mangold
1 Mango(s), mittelreif
2 Scheibe/n Toastbrot, vom Vortag
2 Schalotte(n)
100 g süße Sahne
½ EL Thymian, gehackt
½ Zitrone(n), Saft hiervon
5 EL Butter
2 EL Olivenöl
etwas Muskat, frisch gerieben
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
568
Eiweiß
31,68 g
Fett
41,17 g
Kohlenhydr.
16,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mangold putzen und sorgfältig waschen, Stiele in Streifen schneiden, Blätter halbieren. Mango waagrecht halbieren, Kern entfernen, Hälften schälen und das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Schalotten abziehen und würfeln.

Toasts entrinden und im Mixer mahlen. Mit Thymian und 2-3 EL Butter verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mangoldblätter in kochendem Salzwasser ca. ½ Minute garen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Backofen auf 220° vorheizen.

Filets abbrausen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets beidseitig anbraten. Eine Gratin-Form buttern, die Filets hineinlegen und erst mit den Mangospalten, dann mit der Bröselmischung belegen. Die Filets ca. 15 Min. überbacken.

Inzwischen die übrige Butter in einem Topf erhitzen und die Mangoldstiele und Schalottenwürfel andünsten. Die Mangoldblätter zugeben, Sahne angießen und etwas einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Mangold mit den gratinierten Filets auf Tellern anrichten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krefelder114

Habe heute dieses leckere Rezept mit Victoriabarschfilet ausprobiert-superlecker! Da mir die "Krümelmasse" etwas wenig vorkam, habe ich mit Cornflakes ergänzt, auch die Thymian-Menge habe ich etwas gesteigert, da wir größere Mengen auf dem Balkon wachsen haben. Was soll ich sagen, sogar dem knapp dreijährigen Sohnemann hat es so gut geschmeckt ("noch mehr"), dass er sogar die Nudeln dafür hat stehen lassen! Wir hatten kein Mangold und haben daher grüne Bohnen dazu gegessen. Wird es sicher nochmal geben, vielen Dank für dieses tolle rezept!

12.10.2014 21:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kathi, Gutes Gelingen und danke fürs weiter empfehlen. GLG Viola

19.09.2013 15:32
Antworten
GourmetKathi

Kein Problem! Nochmals danke für das tolle Rezept, habe es auch schon mehrmals weiterempfohlen! Werde es auch noch mal nach deinem "Original" zubereiten! GLG Kathi

18.09.2013 15:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kathi, Sorry für die sehr späte Antwort. Nichtsdestotrotz freue ich mich, dass mein Rezept so gut angekommen ist. Die Änderung der Zutaten klingt sehr lecker - muss ich auch mal mit Vollkorntoast und einem anderen Fisch versuchen. Herzlichen Dank für Deine sehr gute Bewertung. GLG Viola

18.09.2013 12:29
Antworten
GourmetKathi

Superleckerspitzenklasse! So lecker, Hammer! Habe Vollkorntoast verwendet und Seehecht! Das gibt es jetzt sicher oft! GLG Kathi

01.07.2013 21:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Stift, freue mich, dass das Rezept bei Dir gut angekommen ist und danke für die sehr gute Bewertung. Ja, die Garzeit beim Mangold könnte natürlich unterschiedlich sein, muss man wohl ausprobieren je nach Art. Ich hab da allerdings auch keine so große Erfahrung. LG Viola

20.06.2010 17:13
Antworten
Stift1

Hallo Viola, das Rezept ist super lecker - die Zusammensetzung toll! Allerdings hatte ich den "dicken" Mangold - der hätte viel längere Garzeit gebraucht (obwohl ich sie ohnehin schon nach Gefühl verlängert hatte...). Trotzdem: die Geschmacksnote ist toll! Das schlägt sich auch in meiner Bewertung nieder. LG Stift

20.06.2010 15:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Bea ! Freue mich, dass Dir mein Rezept geschmeckt hat und danke für die gute Bewertung. Sicherlich kann man den Mangold weglassen oder auch durch ein anderes Gemüse ersetzen. LG Viola

22.08.2009 18:38
Antworten
bea0813

Hi Veilchen1958! Lecker Rezept! Habe allerdings nur den Fisch gemacht und den Mangold weggelassen. Ein Gedicht! LG Bea

21.08.2009 16:24
Antworten