Fingerfood
Frittieren
Geflügel
Hauptspeise
Party
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Axels frittierte Hähnchen-Drumsticks

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.11.2008



Zutaten

für
12 Hähnchenkeule(n) (Unterkeulen)
Paprikapulver, edelsüß
Knoblauchpulver
Senf
Kurkuma
Chilipulver
Oregano, gerebelt
Rosmarin, getrocknet
Salz
Pfeffer
Mehl
3 Ei(er), Größe M
Kondensmilch, oder Sahne
Paniermehl
Öl, zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Die Keulen waschen, trocken tupfen, beiseite stellen.

Die Gewürze und Kräuter nach Geschmack vermischen. Die Keulen damit einreiben und ca. 1 Stunde abgedeckt ziehen lassen.
Ich mache das meist einen Tag vorher und lasse sie im Kühlschrank abgedeckt ziehen, ca. 1 Stunde vor dem Frittieren rausnehmen.
Frittieröl im Topf oder der Friteuse auf ca. 170 -180 C erhitzen.

In der Zwischenzeit in 3 tiefen Tellern die Panadestrasse vorbereiten:
In den ersten Teller Mehl geben, im zweiten die Eier mit der Milch oder Sahne verquirlen, in den dritten das Paniermehl geben.
Die gewürzten Keulen zuerst im Mehl wenden, darauf achten das überall Mehl ist. Dann durch das Ei ziehen, darauf achten das überall Ei ist. Zum Schluss die Keulen im Paniermehl wenden, das Paniermehl gut andrücken.

Je nach Größe des Topfs oder der Friteuse die Keulen portionsweise ca. 15 – 20 min frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Frisches Brot mit Butter passt dazu.

Tipp:
Ich mache immer etwas mehr Panade und frittiere kleine braune Champignons dazu.

Die Hähnchen Drumsticks eignen sich hervorragend als Fingerfood für Büffets, Brunchs, zur Arbeit, für Unterwegs, für zwischen durch etc.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo axel-42, so machen wir die Keulchen auch, nur die Würzung war neu, ich habe sonst immer nur Salz, Pfeffer und Paprika genommen. Sehr lecker, deshalb ***** chen. Liebe Grüße Diana

17.03.2019 15:24
Antworten
Carco

Verstehe gar nicht, dass dieses Rezept noch nicht kommentiert wurde, so lange wie es schon steht. Ich hatte noch ein paar "Keulchen" übrig und hab sie dann nach Rezept zubereitet. Schmecken sehr gut, ist wirklich zu empfehlen.

15.03.2016 11:08
Antworten