Geschnetzeltes Schweinefilet


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Lettischer Kursemes

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.11.2008



Zutaten

für
750 g Schweinefilet(s)
125 g Speck, fett
2 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Mehl
2 Salzgurke(n)
⅛ Liter saure Sahne
Salz
Paprikapulver
Brühe, Instant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das gewaschene und abgetrocknete Filet wird zunächst in 2 bis 3 cm dicke Scheiben geschnitten und diese werden mit einem Fleischklopfer auf etwa 1 cm flach geklopft. Die Scheiben werden dann in 2 bis 3 cm breite Streifen geschnitten.
Der Speck und die Zwiebeln werden in Würfel zerkleinert.
Anschließend werden Speck- und Zwiebelwürfel sowie die Filetstreifen (Reihenfolge beachten!) zusammen angebraten, wobei darauf zu achten ist, dass die Zwiebeln nicht anbrennen. Nun streut man das Mehl darüber und röstet es kurz mit. Danach kommen die geschälten, ganz fein gewürfelten Salzgurken, ein wenig Instant-Brühe, die saure Sahne, etwas Salz und Paprika hinzu. Das Ganze wird mehrmals aufgekocht.

Dieses Gericht wird mit Salzkartoffeln zu Tisch gebracht.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petrus44

Danke für diese interessante Variante! Bei Gelegenheit werden wir dies auch einmal ausprobieren, denn diese Möglichkeit erscheint weniger Kalorien zu enthalten. Und in unserem Alter scheint ein energieärmeres Gericht angeraten. Liebe Grüße aus dem Spreewald! petrus44

19.09.2020 09:47
Antworten
Laby

Hallo, den Lettischen Kursemes gab es vor ein paar Tagen. Feine Sache! Ich habe ihn mit Hähnchengeschnetzeltem und Katenschinken zubereitet. Als Beilage gab es Puffer aus fertigem Kloßteig. Ein Foto ist unterwegs. LG, Laby

18.09.2020 12:18
Antworten
petrus44

Danke für das Lob, das eigentlich unseren Freunden aus Lettland gebührt, denn dort haben wir das Gericht zum ersten Mal gegessen. Mir gefällt, dass du kreativ an das Kochen herangehst. Weiter gutes Gelingen und eine schöne Vorweihnachtszeit!

12.11.2015 11:07
Antworten
schwarzevenus

Bei uns gab es das ganz klassisch mit Kartoffeln, wirklich einfach zu machen und trotzdem ganz lecker. Allerdings haben wir etwas Wasser dazugegben, damit es eine schöne Soße gibt, sonst wäre es sehr trocken geworden. Vielen Dank für das Rezept

11.11.2015 20:03
Antworten
teufelsnixe

Sehr lecker. Meine Mutter nimmt anstelle von Schweinefilet, Hackfleisch. Habe ich schon in meiner Kindheit geliebt.

24.02.2012 11:16
Antworten