Plätzchen mit Kokosflocken


Rezept speichern  Speichern

mürbes Weihnachtsgebäck mit Marmelade gefüllt, ergibt ca. 37 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.12.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

330 g Butter, (weich)
210 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
540 g Mehl
¼ TL Salz
1 Ei(er), verquirlt mit
1 EL Wasser
200 g Kokosraspel
Marmelade, Himbeer- und/oder Aprikosen-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Ofen auf ca. 180° Grad vorheizen, die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Das Salz und das gesiebte Mehl zugeben und kurz unterrühren. Dann mit den Händen zu einem Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühl stellen.

In der Zwischenzeit das Ei in einer mittelgroßen Glasschlüssel mit einem EL Wasser mischen und verquirlen.
Die Kokosflocken in eine andere gleichgroße Schüssel geben.

Den Teig dann zu Kugeln formen von etwa 3,5 cm. ich wiege die Kugeln immer, damit sie gleichgroß werden, sie haben ein Gewicht zwischen 28g und 30g.
Nun jede einzelne Kugel zuerst in die Eimischung geben und dann in den Kokosflocken wälzen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Einen Abstand dazwischen lassen, da sie etwas in die Breite gehen.
Ich nehme auch nur die rechte Hand für die Eimischung und mit der linken wälze ich sie in den Kokosflocken.
Nun mit dem Daumen Vertiefungen in die Kugeln drücken, dabei mit der linken Hand die Kugeln etwas festhalten, damit sie nicht auseinander brechen. Die Kokosflocken ruhig dabei etwas andrücken, nun jedes Plätzchen mit einem 1/4 TL Marmelade füllen. In den Ofen geben und ca. 20-25 Min. backen, die Kokosflocken sollten eine goldbraune Farbe haben.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GINUTZA1306

Ich habe die Marmelade nicht vorher erwärmt, hab einfach so aus dem Glas drauf gemacht. Die erwärmt sich eh.

15.12.2019 09:09
Antworten
GINUTZA1306

Ich liebe Plätzchen mit Marmelade und ich liebe auch Kokos, in alle Formen, deswegen habe ich mich dieses Jahr für dieses Rezept entschieden, und ich habe mich RICHTIG entschieden. Die sind schnell zubereitet und habe die wirklich langsam gebacken, sehr saftig, lecker und die sehen super aus. Von mir 5 Sterne( habe schon bewertet) und Bild kommt auch noch. Danke für das Rezept.

15.12.2019 09:08
Antworten
Andyxy875

Hi mache die kugeln nun zum 2. mal und als kleinen tipp am rande: Die Marmelade / Gelee im wasserbad erwärmen bis sie flüssig ist und mit einer Handelsüblichen Spritze aus der Apotheke aufziehen und in die kugeln verteilen! Geht ratz fatz und spart eine menge arbeit und sauerei! Und wem der teig zu bröselig ist einfach ordentlich mit den händen "warm" kneten. Lg, Andy

11.12.2019 20:26
Antworten
Verdandi89

Diese Kekse sind wirklich super. Ich hatte auch erst Probleme mit bröseligem Teig, aber mit einem Schluck Milch hat es geklappt. Habe immer Kugeln von 19 - 21 gramm gemacht, finde diese Größe passender und habe so gut 60 Kekse raus bekommen. Und ich habe statt Marmelade Gelee genutzt, besser zu portionieren ohne Stückchen.

13.11.2019 12:40
Antworten
XFaileX

Hallo Pumkin-Pie, Die Kekse sind sehr lecker 👍🏻 werden definitiv wieder gebacken Ein Tipp zur Zubereitung. Ich hab die Teigkugeln mit einer Pralinengabel-Spirale aus dem verquirlten Ei genommen und in die Kokosflocken gegeben. Somit bleiben die Finger trocken 😊 Zur Zubereitung hab ich gut 1 1/2h -2h gebraucht. Die Kugeln in Ei und Kokos welzen, sowie mit Marmelade füllen dauert seine Zeit. Liebe Grüße Steffi

27.09.2019 11:28
Antworten
gabipan

Hallo Pumpkin-Pie! Da ich Kekse mit Kokosflocken gerne mag, habe ich jetzt mal diese ausprobiert und sie sind auch sehr lecker geworden, auch wenn sie bei mir beim Backen etwas mehr in die Breite gegangen sind :-)) Für Weihnachten würde ich sie eventuell noch ein wenig kleiner probieren. Die Kugeln hab ich mit einer Gabel in die Eimischung getunkt - ging ganz flott so und je einen Teil habe ich mit Ananas-Apfel-Marmelade, mit Brombeer- und Ribiselmarmelade gefüllt. LG Gabi

17.11.2009 14:19
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Gabi, schön das du die Plätzchen probiert hast. Das hatte ich nun noch nie das sie breit gelaufen sind. Auch Gemelli nicht, wie du ja auf den Fotos von uns beiden sehen kannst. Mit deinen beiden Marmeladen stelle ich sie mir auch sehr lecker vor. Hab vielen Dank für deine schöne Berwertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

17.11.2009 14:40
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Gabi, ich habe ja deine schönen Plätzchen gerade gesehen und sie sehen so aus wie sie sein sollten. Wenn sie etwas in die Breite gehen das ist normal, das ist so und das bleiben keine Kugeln. Ich habe das oben im Text auch erwähnt. Deine sind dir prima gelungen. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

17.11.2009 14:55
Antworten
Gemelli

Hallo Pumkin-Pie, schon beim Lesen der Zutaten zum Rezept, war mir klar, das wird was ganz was Tolles, ich bin total begeistert, wie von all deinen Rezepten. Habe statt 1 EL Wasser, Amaretto zum verqurilen des Eies genommen. Danke für das wunderbare Rezept. LG Gemelli

28.10.2009 10:51
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Gemelli, das freut mich sehr, das du das Rezept probiert hast und dir die Plätzchen so gut geschmeckt haben. Deine sind dir auch bestens gelungen und haben ganz toll ausgesehen. Ich danke dur sehr für deinen lieben Kommentar und deine tolle Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

28.10.2009 21:22
Antworten