Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Italien
Europa
Pasta
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Braten
Herbst
Camping
Studentenküche
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Penne mit Zucchini, Pinienkernen und Parmesan

ein leichtes Sommergericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.11.2008 882 kcal



Zutaten

für
250 g Penne
3 EL Pinienkerne
400 g Zucchini
1 kleine Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
75 g Parmesan
5 EL Balsamico, rot
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
882
Eiweiß
33,51 g
Fett
33,96 g
Kohlenhydr.
106,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Zucchini waschen, nach Belieben halbieren und dann in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Zwiebel häuten, halbieren und ebenfalls in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Zucchini darin anbraten und auf kleiner Stufe das Gemüse nach Geschmack bissfest oder weich braten. Das Gemüse sollte nicht im eigenen Saft schwimmen, dieser sollte ganz verdunstet sein. Notfalls die Brattemperatur erhöhen. Am Ende der Garzeit den Balsamico dazu geben und einkochen lassen, hierfür auf die höchste Stufe schalten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Parmesan reiben.

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, anschließend abgießen. Das Gemüse, einen Teil vom Parmesan und die Pinienkerne unter die Nudeln mischen. Den restlichen Parmesan dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

radlerin67

Dein Gericht ist super lecker - schnell zuzubereiten uuuund wandlungsfähig. Ich hatte noch etwas gekrümelten Schafskäse von Vorgestern übrig und habe den dazu gegeben, dafür weniger Parmesan genommen - war auch lecker. Aber ordentlich abschmecken ist schon wichtig!

24.07.2016 18:49
Antworten
roemerle

Hallo, schade, dass es Dir nicht geschmeckt hat. Vielleicht war insgesamt etwas zu wenig gewürzt und das Gericht daher zu fade für Euren Geschmack? Zucchini vertragen ja insgesamt gut Salz, damit Würze ins Essen kommt. LG

12.05.2015 13:42
Antworten
Caröchen

Leider hat mir bzw. uns das Gericht überhaupt nicht zugesagt. Hatte gehofft den gewissen Kick durch den Balsamico zu bekommen, doch am Schluss hat alles irgendwie langweilig geschmeckt :( Schade

07.05.2015 15:21
Antworten
zimtstern123

Super lecker! Ich habe etwas weniger Knoblauch und ein paar mehr Pinienkerne verwendet ... Wird es ab jetzt öfter geben. Vielen Dank für das tolle Rezept

29.01.2015 20:44
Antworten
MelliInFranken

Das war mal lecker! Bis auf ein bisschen weniger Knobi hab ich alles genau nach Rezept gemacht und es hat super geschmeckt! Ich hatte ein schnelles Sommergericht gesucht und das hier kam raus. Erst dachte ich, das sei ein bisschen viel für 2 Erwachsene, aber es war so lecker, dass wir es ratzeputz aufgegessen haben. Hätte aber auch noch für ein Kind mit gereicht... Durch den Essig kommt eine frische Note an das ganze, macht aber trotzdem nicht sauer. Danke für das Rezept & volle Punktzahl! Die Melli

19.06.2013 13:47
Antworten
ReniK

Hallo roemerle, für so einen heißen Sommertag wie heute ideal. Sehr sehr lecker. Dafür ***** Gruß ReniK

19.08.2012 19:40
Antworten
potzi_33

Ich habe zu dem Balsamico noch eine Prise braunen Zucker über die Zuccini geben, schmeckt wie ich finde immer sehr gut in Verbindung mit Essig. Außerdem habe ich noch ein paar Garnelen (TK) dazu gemischt. Ansonsten finde ich ist es ein wirklich schnelles und einfaches Sommergericht.

23.05.2012 21:30
Antworten
roemerle

Hallo Jzillikens, vielen Dank für Dein Foto. Ja - man löscht mit Balsamico-Essig ab. Wenn Du das Gemüse auf niedriger Stufe andünstest, verbrennt es nicht und es zieht auch Saft - Zucchini enthalten ja sehr viel Wasser. Sollte Dir das Gemüse dann zu trocken sein, kannst Du auch noch etwas vom Nudelwasser mit unter das Gemüse mischen. LG Melanie

08.10.2009 08:05
Antworten
jzillikens

Hallo! Ich habe da eine Frage zu "Am Ende der Garzeit den Balsamico dazu geben und einkochen lassen, hierfür auf die höchste Stufe schalten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken." --> soll das Balsamico-Essigsein? und zu "Das Gemüse sollte nicht im eigenen Saft schwimmen, dieser sollte ganz verdunstet sein." -->Sollte ich mit Zucchini, Zwiebel und Knoblauch Saft bekommen? Hatte eher zu wenig Öl, denn die Zucchinis und Zwiebeln sind direkt angebrannt. Oder habe ich hier etwas falsch verstanden oder gelesen? Gruß JZillikens

16.09.2009 14:59
Antworten