Rosmarin - Hähnchen - Auflauf


Rezept speichern  Speichern

selbst entworfen, ganz einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.11.2008



Zutaten

für
800 g Hähnchenbrustfilet(s) oder Hähnchensteaks
4 Zweig/e Rosmarin
1 kg Tomate(n) (eine fleischige Sorte, z. B. San Marzano)
2 m.-große Zwiebel(n)
250 ml Sahne oder Cremefine
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
Oregano
Basilikum
Zucker
Butterschmalz zum Anbraten
etwas Mehl
Stärkemehl
1 EL Olivenöl
2 Kugel/n Mozzarella

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Hähnchenbrüste säubern, abspülen und trocknen. Danach bemehlen. Derweil das Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, die Hälfte des Rosmarins und den Knoblauch zugeben. Die Hähnchenbrüste von beiden Seiten scharf anbraten – nicht durchbraten! Aufpassen, dass dabei der Knoblauch und der Rosmarin nicht verbrennen.

Die Tomaten und die Zwiebeln klein schneiden und in heißem Olivenöl anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Basilikum und Oregano würzen. Die Sahne angießen und nochmal aufkochen lassen. Je nach Konsistenz noch mit Stärke abbinden, die Hähnchen sollen nicht in der Sauce versinken.

Die sämige Sauce in eine Auflaufform gießen und das Hähnchenfleisch drauflegen. Die übrigen Rosmarinzweige auf die Sauce legen. Auf die Filets 1 - 2 Tomatenscheiben legen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Tomatenscheiben mit Mozzarella belegen und das Ganze bei 150°C Umluft 15 - 20 Minuten garen. Dazu passen Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

semmelknöderl

Hallöle, dein Auflauf wurde eben verspeist und für sehr gut befunden. Ich habs für unseren Geschmack ein wenig aufgehübscht, sprich wir hatten Chilis mit drin und dafür keine Sahne. Auch habe ich die Hähnchenbrüste gewürzt, das scheinst du nicht zu machen, vermutlich weil die Soße gewürzt wird. Aber da Huhn nicht wirklich sehr geschmacksintensiv ist, habe ich sie erst gewürzt und dann mehliert. War wunderbar. 4 Sterne von uns! LG Knöderl

17.05.2020 20:36
Antworten
BiancaMinke

lecker und sehr zartes fleisch

16.03.2020 20:43
Antworten
Wundertöpflein

Eines meiner neuen Lieblingsrezepte! Schmeckt auch meinem 10jährigen Sohn super! (Und das auch noch am nächsten Tag!) Hab ich vor 2 Monaten entdeckt und seitdem schon 3 mal gemacht! :o)

09.11.2016 14:55
Antworten
EvaHansen

Hallo Erbslein, ganz großes Dankeschön für dieses schmackofatz Rezept. Ganz große Klasse!!!★★★★★

05.05.2016 13:17
Antworten
Cookingbysabrini

Hallo, hab gestern das Rezept nach gekocht. Ich schwärme immer noch davon!! und meine Gäste auch!! Es schmeckt richtig gut. Das Hühnchen war schön zart und die Backzeit war ideal. Ich habe allerdings noch etwas Cayenne Pfeffer an die 'Soße' und Brathähnchen Gewürz an die Hünchenbrüste. Wird 100% noch sehr oft gekocht. :-) Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße

29.05.2015 14:12
Antworten
irinasonnenschein

Hallo Erbslein, dein Auflauf schmeckt klasse, ich habe ihn gerade mit Genuss verspeist! Da ich keinen Mozzarella da hatte, habe ich Kräuter-Schafskäse genommen, was dem Ganzen noch mehr Geschmack "Obenauf" gegeben hat. Ich habe ein paar Fotos gemacht, es sind ja noch keine da. Vielen Dank für das tolle Rezept - von mir fünf Sternchen! Lieben Gruß von irinasonnenschein.

04.08.2010 15:04
Antworten