Schokolade - Mandel - Schnitten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell gemachtes, köstliches Weihnachtsgebäck, ergibt ca. 60 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (144 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 28.11.2008



Zutaten

für
6 m.-große Ei(er)
250 g Butter
250 g Zucker
100 g Mehl
250 g Mandel(n), fein gemahlen
250 g Kuvertüre, halbbitter, fein gerieben
1 Msp. Zimtpulver
1 Pck. Kuchenglasur (Schokoladenglasur)
60 Mandel(n), zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier, Zucker und Butter schaumig rühren. Mehl, Mandeln, Kuvertüre, Zimt und eine Prise Salz dazugeben und gut unterrühren. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech glatt streichen.

Im Backofen bei 180° auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen, so lange bis die Oberfläche trocken ist und nicht mehr glänzt.

Noch warm in ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden, auf dem Blech erkalten lassen und mit der Schokoladenglasur überziehen. Mit den ganzen Mandeln dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lila1

Tolles Rezept!!! Sehr feine Kekse!!! Gehaltvoll? Jaaaa! 😄 Und genau deshalb schmecken sie doch so fein und lecker!!! Weihnachten ist nur einmal im Jahr und da nasche ich sicher keine staubtrockenenen Gesundheitskekse 😉 Wirklich ein ganz besonderes Rezept, für Naschkatzen, die wissen, was gut ist 😋

02.01.2022 14:07
Antworten
Diddlibumski

Also ich hoffe das Endergebnis überzeugt ... Rezept ist ... na ja ich würde es Wort nehmen was man hier nicht nehmen darf. Geschmack des Teiges ist lecker. Aber man schläft halt einfach nicht Butter, Zucker und Eier zusammen auf. Da hätte ich lieber auf mich als aufs Rezept hören sollen. Für Anfänger echt blöd. Hoffentlich schmecken sie dann wenigstens gebacken lecker.

04.12.2021 19:09
Antworten
BeaMariechen

Sehr, sehr lecker und unkompliziert. Gestern das erste Mal das Rezept ausprobiert und ich bin total überzeugt. Wird gleich in meine Weihnachtssammlung aufgenommen. Statt Zimt habe ich noch einen Rest Spekulatiusgewürz genommen. Passte auch sehr gut. Die Teilchen wurden allseits gelobt und das Rezept auch gleich weiter gereicht. Vielen Dank!

28.11.2021 09:18
Antworten
SlkVlt

Sehr lecker! Habe aber 1/6 weniger Zucker und 1/6 weniger Kuvertüre genommen, dann sind sie weniger süß, was meinem Sohn und mir besser schmeckt.

19.11.2021 18:16
Antworten
Psalterium

Die Mandelschnitten holen mich ab, habe sie bestimmt schon 5 mal gebacken. Ein toller Tip: Die 250g Butter mit 250 ml Kokosöl ersetzen! Das gibt einen wunderbar leckeren Kokos-Geschmack, der nicht zu doll ist. Ich selbst mag Kokos nicht so gerne, aber hier kommt es richtig gut. Dazu das Kokosöl vorher leicht erhitzen, dann kann man es besser in den Teig mischen.

11.02.2021 13:09
Antworten
Dajana

Hallo Schnabbel, habe da ein Frage, wie lange kann man diese Schnitten aufbewahren? Sie hören/lesen sich sehr lecker und ich würde sie gerne meiner Backliste hinzufügen. LG Dajana

19.11.2010 11:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Dajana, in einer gut verschlossenen Blechdose, ich stelle sie in den Keller, bleiben sie mindestens 6 - 8 Wochen frisch. LG, Schnabbel

20.11.2010 13:33
Antworten
Mell1982

Hallo Schnabbel, habe die Schnitten gestern abend noch gemacht und heute morgen dann in Boxen gefüllt. Dabei soviel genascht, dass mir fast schlecht wurde :-) Ich finde sie echt klasse, die Schnitten schmecken genauso, wie ich mir gewünscht hatte, dass sie schmecken sollen!! :-) Super einfache und schnelle Zubereitung - von mir gibts 5 Sterne!!!!! LG melanie

04.11.2009 07:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Melanie, freut mich, dass dir die Schnitten so gut gefallen und vielen Dank für die super Bewertung! LG, Christine

04.11.2009 17:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Alternativ zur fertigen Kuchenglasur kann man auch Kuvertüre (ca. 200 g) verwenden.

03.12.2008 14:11
Antworten