Gemüse
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Saucen
Dips
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Kartoffeln
Vollwert

Rezept speichern  Speichern

Blechkartoffeln mit Ajvarcreme

machen sich fast von alleine

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.11.2008



Zutaten

für
6 Kartoffel(n)
1 EL Butter
1 TL Kräutersalz
½ TL Paprikapulver
1 TL Kräuter der Provence
etwas Pfeffer, schwarzer, gemahlen
2 EL Ajvar
½ Becher Frischkäse
½ Becher Quark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Kartoffeln waschen, bürsten und halbieren. Die Butter schmelzen und Kräutersalz, Paprikapulver, Pfeffer und Kräuter der Provence dazu geben. Dann die Kartoffeln mit der Schnittfläche eintauchen, oder die Butter mit einem Teelöffel auf den Schnittflächen der Kartoffeln verteilen.

Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben in eine gefettete Auflaufform setzen und im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 40 Minuten backen, bis sie gar sind.

Währenddessen Ajvar, Frischkäse und Quark miteinander verrühren.

Die fertigen Kartoffeln mit der Ajvarcreme servieren. Dazu schmeckt gemischter Salat. Und wer Fleisch mag, macht dazu noch ein leckeres Steak.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julesa

Hallo Mamammhh, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Bei den Kartoffeln ist´s von Sorte zu Sorte verschieden. Zumindest hab ich die Erfahrung gemacht. Ich stech immer nach ca. 40 Min mit der Gabel ein und entscheide dann, ob sie fertig sind. Und ich verteil meist den Rest der Kräuterbutter dann noch mit dem Löffel auf den Kartoffeln. Grüßle, Julesa

11.09.2011 22:53
Antworten
Mamammhh

Sehr lecker! Meine Kartoffeln waren nach 40min allerdings gerade so gut. Ich hatte schon eher kleine Kartoffeln ausgewählt. Also wenn jemand größere nimmt, sollte etwas mehr Zeit eingeplant werden. Da ich noch Kräuterbutter im Haus hatte (mußte auch weg), habe ich diese genommen und um Kräuter der Provence ergänzt. Eintauchen hat nicht so bgut geklappt, da die Kräuter nicht an den Kartoffeln haften blieben - also lieber den Pinsel verwenden. Insgesamt sehr lecker und der Dip dazu - mmmmhhhhh LG Mamammhh

11.09.2011 16:20
Antworten