Vegetarisch
Suppe
spezial
Schnell
einfach
Süßspeise
Kinder
gekocht
Einlagen
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Suppe Nichts

süße Milchsuppe mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.11.2008



Zutaten

für
1 Liter Milch
3 Ei(er), getrennte
1 Vanilleschote(n)
3 EL Zucker
2 EL Reis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Eiweiß in einer hohen Schüssel zu festem Schnee schlagen. Dabei langsam den Zucker zugeben. In einer Tasse das Eigelb schaumig rühren. Die Milch mit der Vanilleschote und dem gewaschenen Reis aufkochen. Mit einem Löffel kleine "Schneeberge" vom Eischnee abnehmen, auf die kochende Milch setzen und mit einer Gabel umdrehen. Anschließend die fertigen "Schneeberge" auf die bereitstehenden Teller legen. Nun das Eigelb in die Milch laufen lassen und noch einmal gut umrühren.

Die Suppe auf Tellern anrichten und zusammen mit den "Schneebergen" servieren. Die Suppe kann warm oder kalt gegessen werden. Wichtig dabei ist, dass jeder möglichst viele "Schneeberge" bekommt.

Tipp: Ich nehme in der Regel mehr Reis, damit man auch wirklich davon satt wird. Im Originalrezept stehen aber nur 2 EL Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

meupel

Hallo Fiore-caserta, das liegt dann wohl an den gleichen Zutaten... Allerdings ist hier die Hauptzutat Milch, sodass dies hier quasi eine süße Milchsuppe mit etwas Reis und Eiweiß-Bergen obendrauf ist. Also: wenn Du geschmacklich Milchreis magst, dann kann ich es empfehlen. Sonst nicht. LG meupel

14.01.2018 19:08
Antworten
Fiore-caserta

hört sich an wie milchreis

12.01.2018 09:57
Antworten
Panchoangel

Hört sich lecker an, werde ich mal nach kochen.

13.10.2010 15:52
Antworten