Backen
Fingerfood
Hauptspeise
Innereien
Resteverwertung
Snack
Vorspeise
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kaninchen -Aperitif- Gebäck

oder Gruß aus der Küche aus Innereien des Kaninchens

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 27.11.2008



Zutaten

für
1 Herz(en) (Kaninchen)
1 Leber (Kaninchen)
2 Niere(n) (Kaninchen)
1 Schalotte(n)
1 EL Butter
100 ml Bouillon
100 ml Sherry
100 ml Sauerrahm
n. B. Salbei, frische Blätter
Salz
Pfeffer
250 g Blätterteig
1 Ei(er), getrennt, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Das Fett von den Innereien entfernen, Innereien fein hacken. Schalotte hacken und in der warmen Butter dünsten. Innereien dazu geben und kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Den Fond mit der Bouillon und dem Sherry ablöschen. Bei starker Hitze auf 50 ml Flüssigkeit (von den ursprünglich 200 ml) einkochen lassen.
Sauerrahm dazu geben, aufkochen und würzen. Wer mag, gibt einige Blätter fein gehackten Salbei dazu. Pfanne vom Feuer ziehen, die Innereien wieder dazu geben und alles auskühlen lassen.

Kleine Portionsförmchen (ca. 4,5 cm Durchmesser) oder Backringe mit dem Blätterteig auslegen. Die Füllung darin verteilen.
Blätterteigdeckel ausstechen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen und aufsetzen. Die Deckel mit Eigelb bestreichen.

Im 180° bis 200°C heißen Ofen 12 Minuten backen. Temperatur ist individuell vom Ofen abhängig.
Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annelore

ich mag Innereien und von einem Tier kann man so gut wie alles verwenden , lg annelore

11.02.2018 21:01
Antworten
nane33

Ich habe dein Rezept als Anregung genommen. Da Sonntag und nicht viel im Haus war, habe ich die Innereien nur ganz kurz mit etwas Thymian angebraten und mit etwas Cognac abgelöscht. Aus Faulheit habe ich das Ganze in eine grosse Pastete verpackt :-) Danke für die Idee ! Man findet nur sehr wenige Rezepte zu Innereien. Liebe Grüsse nane

02.02.2018 18:49
Antworten
Annelore

Hallo Na ist doch Prima die Bilder Merci sagt dat Lörchen

31.10.2009 15:41
Antworten
Annelore

Hallo Na Prima das Freut mich ,ich habe hier Rezepte da kannst du ein ganzes Menü mit Kaninchenn bestreiten .Es wird mit "Stumpf und Stiel " sozugane verwendet Auf die Bilder freue ich mich LG annelore

01.03.2009 11:10
Antworten
bsaat

Hallo. Ich habe gestern dieses Rezept nachgekocht, da ich noch nach einer "Verwertungsmöglichkeit" für Herz und Nieren vom Lamm gesucht habe. Herausgekommen ist eine wunderbare Vorspeise, sowohl geschmacklich, alsauch optisch. Annelores Rezept läßt sich also auch mit den Innereien anderer Tiere umsetzen. Danke für diese schöne Idee. (Bilder hab ich auch gemacht, müssen nur noch freigeschaltet werden)

01.03.2009 10:59
Antworten