Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.11.2008
gespeichert: 57 (0)*
gedruckt: 966 (3)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2003
48.552 Beiträge (ø8,62/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ananas, ausgelöstes Fruchtfleisch, klein gewürfelt, ca 250 g
100 g Kürbisfleisch (Muskatkürbis), klein gewürfelt
50 g Walnüsse, in grobe Stücke gehackt
40 g Butter
40 g Rohrzucker
1 große Banane(n), oder 2 kleine, in nicht zu feine Scheiben geschnitten
Ei(er)
80 g Rohrzucker
20 g Vanillezucker
200 ml Milch
200 ml Kokosmilch
30 ml Rum
40 g Maismehl
10 g Kokosraspel, zum Bestreuen
1 EL Rohrzucker, zum Bestreuen
  Öl, oder Butter zum Ausfetten der Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ananas und Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter zerlassen, den Zucker darin auflösen. Ananas, Kürbis und Walnüsse dazugeben und unter Rühren leicht karamellisieren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Milch, Kokosmilch und Rum unterrühren, das Mehl unterheben.

Eine flache Auflaufform fetten (die Teigmenge ist ausreichend für eine 24x24cm-Form von 4 cm Höhe), mit den in Scheiben geschnittenen Bananen auslegen, den Teig darüber gießen, die Ananas-Kürbis-Nuss-Masse vorsichtig hineinschichten. Sie sinkt leicht in den Teig ein.

Bei 160° C auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen, dabei nach ca. 20 Minuten mit Kokosflocken und einem Esslöffel Zucker bestreuen.

Der Clafoutis sollte leicht gebräunt sein. Er ist fertig, wenn die Oberfläche auf Fingerdruck noch leicht nachgibt.

Tipp:
Als Dessert für Kinder den Rum durch Orangensaft ersetzen.

Ein Clafoutis wird klassisch mit Kirschen zubereitet, inzwischen ist es aber üblich geworden, alle Zubereitungen mit diesem Pfannkuchen-Guss "Clafoutis" zu nennen.

Ich nehme gerne Obst der Saison, das gut reif ist. Gegessen wird der Clafoutis noch lauwarm als Dessert.