Asien
Geflügel
Hauptspeise
Indien
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Juliets indische Hühnersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.11.2008



Zutaten

für
2 Hähnchenschenkel
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 cm Ingwer, geschält, gerieben
1 Bund Koriandergrün, grob gehackt
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
125 g Crème fraîche
750 ml Wasser
1 Stange/n Zimt, ca. 4 cm davon
3 Gewürznelke(n)
2 Kardamomkapsel(n)
5 Pfefferkörner, schwarze
1 Sternanis
1 TL Kreuzkümmel, ganz oder Kümmel
etwas Butterschmalz
Salz und Pfeffer
2 EL Zitronensaft, ca.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für das Gewürzsäckchen die trockenen Gewürze (Zimtstange bis Kreuzkümmel) im Mörser grob zerstoßen, auf ein Stück Mullbinde (ca. 10 cm) geben und ein Säckchen binden. Alternativ kann man die Gewürze auch in ein großes Tee-Ei aus Metall geben.

Die Hähnchenschenkel am Gelenk auseinanderschneiden. 1 EL Butterschmalz in einen hohen Topf zerlassen. Zwiebel und Fleisch zugeben und 10 min unter häufigem Rühren anschmoren. Zum Schluss Knoblauch und Ingwer zugeben und einige Minuten mitschmoren. Mit 750 ml Wasser aufgießen, das Gewürzsäckchen einhängen, salzen, zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und ca. 40 min. vor sich hin köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist und beginnt, sich vom Knochen zu lösen.

Die Suppe vom Feuer nehmen. Die Schenkel aus der Suppe nehmen, das Fleisch auslösen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Das Fleisch wieder in die Suppe geben. Koriandergrün und Crème fraiche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Zitronensaft zugeben.

Die im Rezept angegebene Menge reicht für 2 Personen als Hauptspeise oder für 4 Personen als Vorspeise.

Original wird die Suppe ohne weitere Einlage serviert. Wer mag, kann vor dem Servieren aber auch gekochten Reis oder Fadennudeln zugeben.

Achtung: Der Zitronensaft in der Suppe ist nicht jedermanns Sache! Wenn man die Suppe zum ersten Mal kocht, besser erst an einer kleinen Menge ausprobieren. Wir lieben den säuerlichen Geschmack und geben meist die doppelte Menge Zitronensaft zu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sue1010

Schmeckt super....volle Sternenzahl dafür!

02.07.2011 12:26
Antworten