Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Vegan
Resteverwertung
Kartoffeln
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Ofengemüse

kalorienarmes Gemüse aus dem Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.11.2008



Zutaten

für
1 kleine Zucchini
1 m.-große Paprikaschote(n)
2 m.-große Kartoffel(n)
1 m.-große Karotte(n)
1 wenig Aubergine(n)
250 g Champignons
2 Zehe/n Knoblauch bei Bedarf
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
Salz und Pfeffer
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zu Beginn möchte ich sagen, dass bei der Gemüseauswahl der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Man kann je nach Geschmack alles miteinander kombinieren, was einem gefällt. Die oben angegebenen Zutaten sind nur ein Beispiel dafür, wie ich es zuerst ausprobiert habe.

Das Gemüse waschen und je nach Auswahl schälen. Festes Gemüse wie z.B. Kartoffeln oder Karotten in kleinere Würfel (ca. 1,5 cm x 1,5 cm) oder Scheiben schneiden. Weicheres Gemüse in etwas größere Stücke schneiden. Wenn das gesamte Gemüse gewaschen und geschnitten ist, mit etwas Öl (ca. 2 - 3 EL - je nach Menge) vermengen und mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Ich nehme immer grobes Salz und frisch gemahlenen Pfeffer. Alles gut miteinander vermengen.

Ein Backblech großzügig mit Alufolie auslegen, so dass die Enden ca. 15 cm bis 20 cm überstehen. Das gewürzte Gemüse auf die Alufolie geben. Je nach Geschmack 2 - 3 Knoblauchzehen schälen und auf das Gemüse geben. Die Kräuterzweige ebenfalls auf das Gemüse geben. Die Enden der Alufolie nun zusammenfügen, so dass ein geschlossenes Päckchen entsteht. Bitte unbedingt etwas Luft dabei lassen.

Das Ganze nun bei ca. 170 °C im vorgeheizten Backofen garen. Je nach Gemüse braucht es ca. 30 - 40 Minuten.

Tipp: Wer mag, kann gewürzte Fischfilets, Hackbällchen oder Hähnchenbrust auf das Gemüse geben und diese mitgaren.

Super lecker, kalorienarm und einfach.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Reini_

Hallo, musste etwas improvisieren, was das Gemüse angeht. Habe das ohne Alufolie gemacht, da bin ich kein Fan von. Hat super geklappt und war sehr lecker! Danke für das leckere Rezept und viele Grüße!

11.04.2020 13:50
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Immer wieder schnell gemacht und so lecker. Kräuterquark dazu und fertig :o) Danke für dein Rezept und liebe Grüsse, Bine

08.05.2019 20:25
Antworten
Hundehirn420

Super leckeres Gericht! Ich habe Karotten, Kartoffeln und Blumenkohl genommen. Da die Kartoffeln und Karotten sehr lange brauchen zum garen, habe ich den Blumenkohl in einem großen Stück gegart (Foto). Man sollte also die Größe der einzelnen Zutaten ihrer jeweiligen Garzeit anpassen, damit alles gut gelingen kann. Auf den Blumenkohl habe ich etwas Muskatnuss gerieben und eine Scheibe würzigen Käse gelegt. Zu dem fertigen Gemüse gab es selbstgemachte Remoulade, köstlich :)

03.01.2016 19:32
Antworten
kardamomi

Tolles Rezept! Übrigens schmeckt es auch gut ohne Alufolie! Ich tu das Gemüse direkt aufs Backblech, einmal rühr ich zwischendurch um. Und hab das Gemüse schon im Blick, dass es nicht zu dunkel wird. Superlecker.

14.11.2015 20:41
Antworten
schmecktdoch

Nun muss ich endlich auch einen Kommentar abgeben, nachdem ich das Ofengemüse schon zig-mal gemacht habe! Inzwischen bin ich dazu übergegangen alles geschnippelte Gemüse in eine große Plastiktüte zu füllen, Gewürze und Öl dazu und dann kräftig darin zu vermischen. Anschließend gebe ich das Gemüse ohne Alu in eine gefettete Auflaufform und backe es wie oben angegeben im Ofen. Zwischendurch wird ab und zu umgerührt und probiert, wieweit es schon gegart ist. Dauerte immer zwischen 50 - 60 min. Bei dieser Variante bekommt das Gemüse gleich noch ein paar Röstaromen, sehr lecker!!!! Gekocht wird Gemüse bei uns jetzt kaum noch...

12.08.2015 15:47
Antworten
tiebo

Hallo soo essen wir unser Gemüse auch am liebsten. Wir geben noch chili flocken dazu( Mögen es gern etwas schärfer). Als Dip gibt es bei uns Knobicreme oder Tomaten schmand dip. sehr sehr lecker. !!!!!!!

14.05.2010 18:57
Antworten
Sterntaler1981

Sooooo, ich habe das Ofengemüse bestehend aus Zucchini, Aubergine und Tomaten so gerade in den Ofen geschoben und freu, freu, freu mich schon darauf, es gleich wieder heraus zu holen :-) Ich musste ein wenig improvisieren und habe das Gemüse mit Knoblauchöl beträufelt, Salz und Pfeffer frisch darüber gemahlen und - Schande über mich - Thymian und Rosmarin aus der Dose drüber gestreut. Danke für das tolle, gesunde, leckere Rezept!!! Viele liebe Grüße Sterntaler

14.04.2010 18:56
Antworten
Natti79

es freut mich dass so Ihr Gefallen an diesem Rezept gefunden habt. An warmen Sommertagen genau das Richtige. Als kleinen Tipp kann ich sagen, dass das Gemüse in der Folie zubereitet einen leckeren Sud gibt. Dazu passen super Nudeln, Spaghetti oder Bandnudeln mag ich am Liebsten. Der Sud zieht in die Nudeln und gibt einen würzigen Geschmack. Ein kleine Abwandlung für ein Leckeres, leichtes Pastagericht ;-)

14.11.2009 20:08
Antworten
Sissi3003

Habe das Ofengemüse gemacht.....echt lecker...allerdings hatte ich keine Alufolie im Haus...habe das Gemüse einfach so auf ein kleines Blech getan...war trotzdem lecker,gar nicht trocken....habe diese fertigen Hähnchenbruststreifen oben drauf gelegt...echt super!!!Danke für dieses Rezept!!!

05.05.2009 17:36
Antworten
rainbowstar

mhm lecker! endlich hab ich eine art gefunden gemüse ohne kochen zuzubereiten :) und das öl ist noch nichtmal unbedingt notwendig, wenn es kalorienarm bleiben soll echt empfehlenswert, passt auch hervorragend zu ofenkartoffeln und einem stück fischfilet oder hünchenbrust :) ein schnelles, einfach und überaus schmackhaftes essen :)

24.03.2009 11:53
Antworten