Bewertung
(13) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.11.2008
gespeichert: 377 (1)*
gedruckt: 3.004 (24)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.06.2006
22 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Aubergine(n)
500 g Hackfleisch, vom Rind oder Lamm
500 g Naturjoghurt
Knoblauchzehe(n)
  Salz
  Öl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Auberginen mit der Gabel mehrfach einstechen, mit Alufolie umwickeln und für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen legen. Die Auberginen sind gar, wenn man sie leicht eindrücken kann.
In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Pfanne in Olivenöl braten und mit Salz würzen.

Den Joghurt mit Salz abschmecken, die zerdrückte Knoblauchzehe einrühren und den Joghurt kalt stellen.

Die Aubergine aus dem Backofen holen und die Alufolie entfernen. Dann die Auberginen in ein Sieb legen und ein wenig abkühlen lassen. Vorsicht: der Saft der Auberginen läuft aus, daher einen Teller unter das Sieb legen. Wenn die Auberginen abgekühlt sind, schälen und in kleine Würfel hacken.

In einer flachen Form zunächst die Auberginen verteilen. Darauf dann das Hackfleisch verteilen und zum Schluss den Joghurt darauf streichen.

Dazu Fladenbrot servieren.