Backen
Kekse
Kinder
Resteverwertung
Schnell
Vollwert
einfach
10/32
13/32
15/32
32/32
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vital - Kekse

gesund, energiereich und saulecker. Für 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 106 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.11.2008



Zutaten

für
200 g Samen (Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, gehackte Nüsse), gemischt
50 g Haferflocken, kernige
1 Ei(er)
2 EL Zucker, braun
2 EL Honig, flüssig
n. B. Bittermandelaroma, oder Vanillearoma
evtl. Rosinen, oder Trockenfrüchte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Den Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen. Die Saaten, Kerne und Körner mischen.
In einer Schüssel Ei, Zucker, Honig und Aroma verquirlen. Zu den Saaten geben und gut verrühren.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit Hilfe von 2 Teelöffeln 20 kleine Häufchen setzen und etwas andrücken.
Im Ofen 12 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lischen1303

ich hab die kekse heute mit meinen koch-kids (zwei gruppen à 11 kinder der 2.-4.klasse) gebacken. je gruppe hab ich das dreifache rezept gemacht ☺ einfach, schnell, perfekt 👍 wir haben nur honig genommen. das hat an süße gereicht. vielen dank fürs rezept

02.05.2019 17:00
Antworten
MartinaAnnette

Hi. Vorab sehr lecker! Was das Weichwerden angeht... Ich habe einfach eine große Platte gebacken statt einzelner Kekse, diese nach dem Backen in Stücke gebrochen und offen in einen Teller gelegt. Selbst 2 Tage später waren die Krümel (mehr war nicht mehr da :) noch knackig. Sie kommen dann ab in griechischen Joghurt mit Honig, mmhhh.

27.04.2019 12:57
Antworten
KitKat310381

Total lecker, und meine Tochter mag sie, hervorragend 👍... Danke. 5 Sterne und Bild kommt.

10.04.2019 23:32
Antworten
Nachtigall1986

Leider wurde die Masse überhaupt nicht fest und ließ sich nicht formen. Habe Banane zerdrückt und untergehoben und diese mit Kokos Mehl abgebunden. Daraus ließen sich dann einigermaßen stabile Kekse formen. Am besten wie Frikadellen mutvden Händen formen. Als nächstes möchte ich eine Frühlings bzw Sommer Edition mit getrockneten Feigennund Mangos probieren.

25.02.2019 13:26
Antworten
riaraichu

Habe am Zucker etwas gespart, der Honig machts süß genug. Hatte auch kein Aroma da - trotzdem super lecker. Die Konsistenz ist auch sehr gut. 5 Sterne, mach ich wieder :)

19.12.2018 14:10
Antworten
huehnerstall_hza

Hallo, auch mir sind die Kekse gelungen und haben meinen (und auch meines Schwiegervaters!) Geschmack getroffen. Ich weiß nicht wie groß ihr die Kekse macht aber bei mir sind es ca. 40 Stück geworden. Ich hatte die Kekse abends gebacken (da waren sie noch richtig knackig) und schon am nächsten Morgen waren sie etwas "weich" geworden. Weiß jemand wie ich das verhindern kann? LG

18.01.2010 14:54
Antworten
Kakadu80

Hallo Locy, die Kekse sind echt lecker und schnell gemacht. Hätte nur die doppelte Menge machen sollen. Hab noch Rosinen rein gemischt, die mir aber leider etwas dunkel geraten sind. Liebe Grüße Kakadu80

20.11.2009 15:13
Antworten
Locy

Hallo Kakadu80, es freut mich, dass dir die Kekse gefallen. Ich habe sie auch schon wieder gebacken. Ist ja Knabberzeit!!! Mit den Rosinen tut mir leid. Ich lasse die weg, weil wenn sie zu dunkel werden, werden sie bitter. Lieber einen süßen Tee dazu. :o) Liebe Grüße Locy =:)

21.11.2009 13:03
Antworten
brataj7148

Das sind keine Vital-Kekse...ich nenne sie Saulecker-Ruck-Zuck-Kekse!!!! Es dauert keine zehn Minuten und die Kekse sind im Ofen. Superschnell zubereitet und genauso schnell aufgegessen. Tolles Rezept! Viele Dank dafür! Die nächste Backrunde ist schon geplant. Bärbel.

08.11.2009 20:42
Antworten
Locy

Hallo Bärbel, vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass sie euch so gut schmecken, wie uns. Und es geht wirklich schnell !!! :o) Liebe Grüße Locy =:)

08.11.2009 21:16
Antworten