Vital-Kekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gesund, energiereich und saulecker, für 20 Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (133 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.11.2008



Zutaten

für
200 g Samen (Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, gehackte Nüsse), gemischt
50 g Haferflocken, kernige
1 Ei(er)
2 EL Zucker, brauner
2 EL Honig, flüssig
n. B. Bittermandelaroma oder Vanillearoma
evtl. Rosinen oder Trockenfrüchte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 32 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen.

Die Saaten, Kerne und Körner in einer Schüssel mischen. In einer anderen Schüssel Ei, Zucker, Honig und Aroma verquirlen. Zu den Saaten geben und gut verrühren.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit Hilfe von 2 Teelöffeln 20 kleine Häufchen setzen und etwas andrücken.

Im heißen Ofen 12 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Habe noch Cranberry untergemischt und etwas weniger Zucker genommen - schmecken wirklich ausgezeichnet. Da die Masse nicht sehr gut zusammenhielt, habe sie großteils in kl. Müsliriegel- und Muffinsförmchen aus Silikon gebacken. LG Gabi

26.10.2022 20:52
Antworten
Tomilho

Habe das Ei durch Aquafaba (Kichererbsenwasser mit Sahnesteif aufgeschlagen) ersetzt - haelt gut zusammen und schmeckt. Dann noch den Honig weglassen und sie sind vegan :-)

21.01.2022 18:16
Antworten
rehbusch

Die Vital Plätzchen sind einfach super schnell gemacht und soooooo lecker. :-) :-)

15.02.2021 15:42
Antworten
Kleine2

Lecker, einfach, schnell und man kann sie mit gutem Gewissen genießen. 5 Sterne!!!

12.12.2020 21:05
Antworten
Kleines111

Suuuuuper lecker, schnell und einfach gemacht und lassen sich auch ganz einfach variieren. Gerade im Ofen mit Karamell und Meersalz und einmal mit Schokolade und Cashewkernen.

23.09.2020 10:41
Antworten
huehnerstall_hza

Hallo, auch mir sind die Kekse gelungen und haben meinen (und auch meines Schwiegervaters!) Geschmack getroffen. Ich weiß nicht wie groß ihr die Kekse macht aber bei mir sind es ca. 40 Stück geworden. Ich hatte die Kekse abends gebacken (da waren sie noch richtig knackig) und schon am nächsten Morgen waren sie etwas "weich" geworden. Weiß jemand wie ich das verhindern kann? LG

18.01.2010 14:54
Antworten
Kakadu80

Hallo Locy, die Kekse sind echt lecker und schnell gemacht. Hätte nur die doppelte Menge machen sollen. Hab noch Rosinen rein gemischt, die mir aber leider etwas dunkel geraten sind. Liebe Grüße Kakadu80

20.11.2009 15:13
Antworten
Locy

Hallo Kakadu80, es freut mich, dass dir die Kekse gefallen. Ich habe sie auch schon wieder gebacken. Ist ja Knabberzeit!!! Mit den Rosinen tut mir leid. Ich lasse die weg, weil wenn sie zu dunkel werden, werden sie bitter. Lieber einen süßen Tee dazu. :o) Liebe Grüße Locy =:)

21.11.2009 13:03
Antworten
brataj7148

Das sind keine Vital-Kekse...ich nenne sie Saulecker-Ruck-Zuck-Kekse!!!! Es dauert keine zehn Minuten und die Kekse sind im Ofen. Superschnell zubereitet und genauso schnell aufgegessen. Tolles Rezept! Viele Dank dafür! Die nächste Backrunde ist schon geplant. Bärbel.

08.11.2009 20:42
Antworten
Locy

Hallo Bärbel, vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass sie euch so gut schmecken, wie uns. Und es geht wirklich schnell !!! :o) Liebe Grüße Locy =:)

08.11.2009 21:16
Antworten