Kürbiskompott


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Bauernananas, süß-sauer-lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 27.11.2008 1003 kcal



Zutaten

für
500 g Kürbisfleisch, in Stücke geschnitten
1 Liter Wasser
125 ml Essig, 10%igen
200 g Zucker
2 Nelke(n)
etwas Zimt
etwas Ingwer, im Stück

Nährwerte pro Portion

kcal
1003
Eiweiß
5,59 g
Fett
4,50 g
Kohlenhydr.
227,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis putzen und in gleichgroße Würfel schneiden. In einen großen Topf geben. Ist dieser etwa zu 2/3 mit Kürbis gefüllt, kommen die oben angegeben Zutaten dazu.
Alles vermischen und kochen lassen. Wenn der Kürbis glasig wird, ist er gar.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NudelFan17

Hallo Zusammen, würde sehr gern das Kompott dieses Jahr ausprobieren, da ich ein Fan von Kürbis bin! Nur hab ich 2 Fragen: - wozu esst ihr es am liebsten? - welche Kürbisssorte nehmt ihr ? ich kann mir Kürbis aktuell als Süßsspeise nicht vorstellen :D Vielen Dank ;)

16.07.2018 12:41
Antworten
tobis_mum

Hallo, bei uns wird der Kürbis als Kompott gegessen, allerdings nicht zu speziellen Hauptspeisen, sondern einfach nach Lust und Laune. Du darfst dir den Kürbis auch nicht zu süß vorstellen, das ist er nämlich schon durch die Essigmenge nicht. Die Brühe ist eine wunderbare Erfrischung gerade an sehr heißen Tagen finde ich. Ich nehme den Kürbis den ich im Garten habe k. A. welche Sorte das ist. LG Bianca

17.07.2018 12:59
Antworten
Susitrallala

Hallo, wir haben eine sehr gute Kürbisernte und nun muss ich alles verarbeiten. Ich habe auf der Suche nach "Omas Rezepten",dieses gefunden und bin absolut begeistert. Ich nehme allerdings ein bisschen weniger Essig. Kann man ja prima abschmecken. Schmeckt wie zu Omas Zeiten.Vielen Dank für das Rezept

05.09.2016 18:23
Antworten
Minski4

Am Wochenende wurde das Rezept nachgekocht, da ich noch einen Kürbis vom Herbst zu liegen hatte. Einfach sehr lecker geworden. Danke für dieses Rezept.

22.02.2016 11:16
Antworten
JotPee

Mit diesem Rezept habe ich zum allerersten Mal Kürbis verarbeitet und auch gegessen. Da ich selbst nicht wusste wie gutes Kürbiskompott schmecken muss, habe ich es zum testen an die Kollegen verteilt. Die waren begeistert. Vielen Dank für dieses Rezept. Ich werde es nun öfter nutzen. Volle Punktzahl

08.10.2015 09:04
Antworten
Jubee

Also ich habe das Rezept ausprobiert und es schmeckt super klasse.Habe das Kürbiskompott dann auch mitgenommen zur Arbeit und meine Kolleginnen waren auch begeistert.Darum muß ich es gleich ausdrucken und mitnehmen.Vielen Dank

23.09.2010 19:33
Antworten
DiePippi

Hallo!! Das hört sich interessant an! Ich werde das Rezept gleich mal ausprobieren und bin sehr gespannt, wie es so schmeckt. Werde dann auch berichten. LG DiePippi

22.09.2009 12:12
Antworten
fiffyy

Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert und fand das Kürbiskompott einfach lecker. So hat ihn früher auch meine Mutter zubereitet. Gruß Annette

10.12.2008 13:27
Antworten
tobis_mum

Hallo Annette, das freut mich wenn es dir nach dem Rezept geschmeckt hat und noch dazu Erinnerungen weckt. Ich hab auch noch einen Kürbis und den gibts an Weihnachten, da freu ich mich schon richtig drauf, soooooooooo lecker ist das. Und Gesund obendrein. LG Bianca

10.12.2008 13:30
Antworten
fiffyy

Hallo Bianca, dein Kürbiskompott hat mich gleich animiert, auch ein Kürbisrezept einzustellen, nämlich eine KÜRBIS-ANANAS.SUPPE. Man kann sie hervorragend als Vorspeise servieren, wir essen sie eigentlich zu Apfelpfannkuchen. LG Annette

10.12.2008 14:23
Antworten