Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Griechenland
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Resteverwertung
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Griechisches Hack - Kraut

Hackfleisch - Feta - Kraut - Pfanne

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.11.2008



Zutaten

für
1 Spitzkohl
500 g Hackfleisch
½ Glas Oliven
¼ Glas Kapern
200 g Feta-Käse
Salz und Pfeffer
Muskat
Paprikapulver, scharf
2 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Spitzkohl waschen, putzen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Den Kohl in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen, bis er weich ist.

Währenddessen Oliven, Kapern, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Mit dem Hackfleisch in etwas Olivenöl anbraten.

Wenn der Kohl gar ist, zum Hackfleisch geben und vermischen. Den Feta hinzu geben und einen guten Schuss Olivenöl (gut 3 Esslöffel) dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika abschmecken.

Alles noch kurz braten und heiß mit frischem Brot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

camaju

Sehr leckeres Rezept. Allerdings spare ich mir bei so etwas, den Spitzkohl vorweg zu garen. Wenn das Hackfleisch mit Zwiebeln und Knobi angebraten ist, füge ich den Spitzkohl dazu und lasse ihn dann mit geschlossenem Deckel dämpfen. Spitzkohl ist recht schnell gar und hat trotzdem dann noch etwas biss. Während dem Garen vom Kohl füge ich dann die Oliven und Kapern hinzu - zum Schluss die erste Hälfte des Käses (dann verläuft er) und den Rest Käse kurz vorm servieren :-) Super Rezept ! LG - Carmen

18.05.2019 19:32
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das leckere Rezept, wir haben uns genau ans Rezept gehalten was wirklich gut war. LG Omaskröte

15.04.2018 12:04
Antworten
Xerxex

Wir haben uns genau ans Rezept gehalten - einfach nur lecker :-) Eine Wiederholung wert! Von uns gibt’s 5 Sterne

27.09.2017 14:25
Antworten
Trullidd

lecker, lecker auch ohne Oliven (waren keine im Haus😁). Dafür gab es noch paar Möhrchen.Bild ist hochgeladen👍

07.06.2017 17:53
Antworten
KaDaBe

Superlecker! Gerade die schwarzen Oliven und die Kapern sind der Clou! Wir lieben das Gericht!

29.04.2017 19:26
Antworten
Fusselhase

Sehr lecker, aber Frage: Kann ich anstatt Kapern und Oliven, weil ich diese zwei komponente überhaupt nicht mag, auch ersetzen? Würde mich sehr interessieren. Silke

19.05.2009 11:33
Antworten
Goodfeels

Hallo Silke, anstelle der Kapern würde ich es evtl. mit einem EL Zitronensaft oder fein gewürfelter Limone versuchen. Bei den Oliven fällt mir leider nichts ein. Gerade diese beiden Zutaten machen das Essen total lecker :-) Oliven sind ja auch nicht gleich Oliven - vielleicht magst Du nur die grünen nicht. Ich nehme immer die schwarzen Kalamata-Oliven. Die sind feiner im Geschmack als diese grünen Dinger. Versuchs doch einfach mal - zur Not puhlste die Dinger raus ;-) Herzlichen Gruss sagt Bille

19.05.2009 13:50
Antworten
mickyjenny

Hallo, ich würde Oliven und kapern einfach(ersatzlos) weglassen, wenn mir das nicht schmecken würde. Ich denke aber schon auch, dass dieses Gericht dadurch halt das gewisse "Etwas" bekommt. Evt. ein bißchen Thymian dazu, damits schön griechisch schmeckt. LG Micky

20.05.2009 12:27
Antworten
Allefrau

Ich habe es gestern Abend ausprobiert - schmeckt super - und mein Mann, der ansonsten um jede Olive einen grossen Bogen macht, hat sie nicht einmal bemerkt und eine grosse Portion gefuttert! Die Kapern machen das Gericht etwas säuerlich, wenn man das nicht mag würde ich sie weglassen.

20.05.2009 14:31
Antworten
PS2009

Kapern schmecken nur säuerlich, da sie meistens in Essig eingelegt sind. Es gibt sie aber auch in Salz eingelegt. Kriegt man allerdings nur in italienischen Feinkostläden - eignen sich aber wesentlich besser zur Beigabe in gekochte oder gebratene Gerichte ! Ich frage mich allerdings, wie viel ein Viertelglas Kapern sein sollen.

20.05.2009 19:45
Antworten