Rindsrouladen nach Hausfrauen Art


Rezept speichern  Speichern

vom Land

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.11.2008



Zutaten

für
6 Roulade(n)
1 große Zwiebel(n)
175 g Bacon, oder Schwarzw. Schinken, oder gewürfelter Speck
1 Bund Petersilie
6 TL Senf, mittelscharf
1 EL Margarine
150 ml Rotwein, trocken
2 EL Balsamico
550 ml Wasser
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Muskat
evtl. Saucenbinder, dunkel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Rouladen ausrollen, mit der breiten Seite zum Körper legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils mit 1 TL Senf bestreichen. Zwiebel häuten, halbieren und in feine Streifen schneiden, auf dem Fleisch verteilen. Den Speck über die Zwiebeln geben, die Petersilie fein hacken und ebenfalls darauf verteilen. Die Seiten vom Fleisch ein wenig einklappen und eng aufrollen. Mit Klammern oder Zahnstochern befestigen. Mit den Gewürzen von außen gut einreiben.

Die Margarine in einer Pfanne heiß werden lassen. Die Rouladen bei hoher Hitze rundum braun anbraten. 250 ml Wasser angießen und bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel 1 ½ Stunden schmoren. Die Rouladen herausnehmen und im Backofen warm stellen.

Den Rotwein zur Soße gießen, ca. 5 min reduzieren lassen. Das restliche Wasser angießen, nachwürzen und ca. 10 min. offen kochen. Den Essig zugeben, aufkochen, die Rouladen wieder zugeben und alles noch mal ca. 10 min schmoren lassen.
Wem die Soße zu dünn ist, etwas dunklen Soßenbinder unterrühren.

Dazu passen am besten Salzkartoffeln und Rotkraut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JÖ1702

Das Rezept ist klasse, hab statt dem Senf Ajvar genommen da wir nicht alle Senf vertragen

31.08.2021 11:15
Antworten
Kügelchen74

Hallo! Haben eben Mittag gegessen und die Rouladen waren ein Traum, schmeckten wie bei meiner Mutter!! Ich hab in den Bratenfond noch Karotten, Zwiebel, ein paar Wacholderbeeren und 2 Lorbeerblätter gegeben. Und am Schluss noch einen Klecks Sauerrahm. Dazu gab es selbstgemachte Spätzle. Verdiente 5 Sterne!!! LG Tina Bilder hab ich auch hochgeladen

19.02.2014 12:43
Antworten
schnucki25

sehr lecker,wie bei Oma......Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg dani

10.01.2014 12:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe das erste Mal überhaupt Rouladen gemacht, und dank diesem Rezept sind sie einfach total lecker geworden! Allerdings habe ich zusätzlich noch Gewürzgurken längs in Scheiben geschnitten und reingetan, so kenne ich das. Im Dampftopf waren die Teile dann auch in 15 Minuten butterzart. Dazu habe ich Kartoffelknödel und Rote Bete gemacht. Gibt's bei mir jetzt öfter!

25.03.2009 13:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Nach genau diesem Rezept habe ich gesucht, das werde ich nächstes Wochenende machen. Hört sich einfach und lecker an, ich freue mich schon drauf.

21.03.2009 16:28
Antworten
Nitseltrik

So, Bilder sind eingestellt. Dauert noch etwas, aber ich denke in ca. 2 Wochen sind sie drin. Noch eine Anmerkung, mit Balsamico ist Essig gemeint. Nicht die Reduktion, z.B. Balsamico di Modena. Nicht das es Missverständnisse gibt ;-). Gruß, Kirstin

09.03.2009 17:19
Antworten
Nitseltrik

Leider kann ich zur Zeit nicht mit einem Bild dienen. Ich werde auf jeden Fall eins einstellen, wenn ich das nächste Mal die Rouladen mache. Viele Grüße Kirstin

21.12.2008 18:04
Antworten