Wirsingpäckchen mit Ziegenkäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine leckerere Beilage, aber auch als vegetarisches Hauptgericht oder Imbiss zu reichen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (207 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 26.11.2008 181 kcal



Zutaten

für
6 Blätter Wirsing, große Blätter
50 g Pinienkerne
2 Schalotte(n)
1 TL Butterschmalz
150 g Ziegenfrischkäse
2 TL Sahne
Salz und Pfeffer
1 Ei(er)
Semmelbrösel
Sesam
etwas Butterschmalz zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
181
Eiweiß
7,77 g
Fett
14,89 g
Kohlenhydr.
4,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Von einem Wirsingkopf 6 äußere Blätter ablösen und in kochendem Salzwasser blanchieren. Gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Wenn die Blätter zu nass sind, wird die Füllung verwässert.

Die Pinienkerne in einer Pfanne trocken anrösten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Schalotten schälen, würfeln und im heißen Butterschmalz goldbraun andünsten, dann etwas abkühlen lassen.

Ziegenkäse mit Schalotten, Pinienkernen, Sahne, Pfeffer und wenig Salz verrühren und abschmecken. Die Füllung gleichmäßig auf die Blätter verteilen. Die Seiten der Kohlblätter einschlagen und dann zu Päckchen falten.

Das Ei verschlagen. Die Semmelbrösel und den Sesam mischen. Die Päckchen erst durch das Ei ziehen, dann mit der Mischung aus Semmelbröseln und Sesam panieren. Die Päckchen in heißem Butterschmalz braten.

Tipp: Wer mag, kann in die Füllung auch noch gewürfelten Katenschinken geben. Dann ist das Rezept nicht mehr vegetarisch.

Bei 6 Portionen hat eine Portion 181 Kcal.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Supertini

Danke für das ausgefallene Rezept! Es hat der ganzen Familie geschmeckt! Da oben von Beilage oder Imbiss die Rede war, habe ich für uns 3 Personen 9 Päckchen gemacht, dazu gab es Kartoffelspalten. Die Menge der Füllung habe ich nach den anderen Kommentaren verdoppelt, das hat gut zu den 9 Wirsingblättern gepasst. Ich hatte zu wenig Pinienkerne, hab dann noch Sonnenblumenkerne dazu gegeben. Es hat uns sehr gut geschmeckt, war aber auch sehr sättigend, wir haben dann doch nur 6 Päckchen gegessen. Den Rest gab es am nächsten Tag. War auch kalt lecker, könnte man evtl. mit halbierten Blättern als Röllchen für ein Fingerfoodbüffet machen.

06.02.2022 22:04
Antworten
badegast1

sehr lecker, aber die Mengenangabe hat bei mir überhaut nicht gepaßt. Ich konnte mit der Menge für die Füllung nur die Hälfte der Kohlblätter einstreichen

02.02.2022 12:32
Antworten
hambi25

Danke für das leckere Rezept.Ich habe mehr Ziegenkäse gebraucht. Den restlichen Kohl habe ich kleingeschnippelt, angebraten , gewürzt.1 Eßl.Tomatenmark und Sojasahne dazu gegeben. Dazu gab es vegane Schnitzel. Bild ist unterwegs.

24.01.2022 19:29
Antworten
Törtchen-Thekla

Vielen Dank für dieses Rezept! Ich hatte keinen Wirsing und keinen Ziegenkäse, wollte aber unbedingt die Idee umsetzen: Bei uns gibt es das jetzt aus Spitzkohl und mit Frischkäse. Die Käsemenge finde ich genug, ich finde es auch intensiv, wenn man nur dann bestreicht. Rote Zwiebeln statt Schalotten und Olivenöl zum Braten funktionieren genauso gut. Hier hat es auch den Kinderm geschmeckt.

09.01.2022 17:45
Antworten
renate-stark

Dieses Rezept ist sehr raffiniert und fein. Schmeckt allen. 5☆

09.12.2021 14:37
Antworten
humstein

Hallo! Das sieht auf dem Foto echt lecker aus. Möchte das gerne ausprobieren. Allerdings mögen wir keinen Ziegenkäse. Hast du das auch schon mit anderen Käsesorten gekocht und kannst einen bestimmten empfehlen? Lg humstein

08.12.2008 17:50
Antworten
curly64

Hallo! du kannst auch Frischkäse nehmen. Ich kann mir vorstellen dass auch Robiola gut dazu schmeckt . LG curly

08.12.2008 18:41
Antworten
wabbi

Mein Freund mag leider auch keinen Ziegenkäse. Ich habe desshalb Feta aus Schafsmilch genommen. Mit der Gabel zerdrückt und mit ganz wenig Sahne etwas geschmeidiger gemacht, das war sehr lecker!

27.11.2011 01:47
Antworten
Kochgenie

Echt lecker, Familie begeistert. Gibt es bestimmt öfters. Es Grüßt der Kochgenie

08.12.2008 16:09
Antworten
westfalentrixe

Hallo Curly, ich gucke regelmäßig die neuen Rezepte durch! Vieles kennt man schon , aber ich bin immer auf der Suche nach pfiffigen Ideen! Dein Rezept ist mal eine Wirsingvariante, die ich bisher noch nicht kannte! Danke für das schöne Rezept! LG Trixe

28.11.2008 22:11
Antworten