Beilage
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Schmoren
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Paprika

mit Hackfleisch und Gemüse gefüllt

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 78 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.11.2008 848 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
3 große Paprikaschote(n), (rote und gelbe)
200 g Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
1 Stange/n Staudensellerie
1 Brokkoli
450 g Hackfleisch, gemischt
150 g Käse, Gouda gerieben
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Butter
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
848
Eiweiß
48,36 g
Fett
65,35 g
Kohlenhydr.
17,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln schälen und eine würfeln, die andere in Scheiben schneiden.
Möhren schälen, Lauch und Sellerie putzen und alles in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen und waschen.

Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Möhren, Lauch und den Sellerie dazugeben, das Ganze 3 Minuten mit dünsten.
Anschließend den Brokkoli und 125 ml Brühe zufügen und weitere 3 Minuten ziehen lasssen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken!

Ofen auf 175°C vorheizen
Aufflaufform fetten.

Paprika längs halbieren und waschen, trocken tupfen und salzen und pfeffern.
Das Hackfleisch in heißem Öl krümelig Braten und mit mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Mit dem Käse wird das Hackfleisch nun unter das Gemüse vermischt und in die Paprikahälften gefüllt. Die gefüllten Paprikas werden auf die Zwiebelringe in die Auflaufform gelegt und mit der restlichen Brühe angegossen

Das Ganze nun bei 175°C ca 25-30 Minuten schmoren lassen.
Der Paprika ist noch schön fest und die Füllung sehr lecker!

Dazu passt Reis, Kartoffelpüree oder auch einfache Kartoffeln, mehr Gemüse braucht man nicht!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochKurtD

Sehr fein!

29.09.2018 13:46
Antworten
2014lasse

Super lecker dein Rezept uns hat es super geschmeckt

02.07.2018 20:26
Antworten
friewibu

Ist schon sehr lecker, aber irgendwie auch ganz schön aufwendig. Für eine einzelne Person würde ich für das ganze Schnibbeln und Vorbereiten mehr als nur 30 Minuten rechnen. Zudem hab ich mich gefragt, wie dieses ganze Gemüse in nur 3 Paprikaschoten passen soll? Hab das überschüssige Gemüse dann einfach in eine zweite Form gefüllt, mit Feta bestreut und auf der unteren Schiene mitgebacken. Das hat super geklappt und war auch total lecker. Fand den Kommentar von weiter oben, noch Tomatenmark zum Hack zu geben, total gut und habe zusätzlich noch Harissa zugefügt. Das war auch richtig lecker. Alles in allem also eine sehr schmackhafte Angelegenheit

12.02.2018 19:58
Antworten
Keksdose3

Sehr lecker. Hat uns alle super geschmeckt und wird es auf jeden Fall wieder geben. Wir haben nur den Brokkoli weg gelassen. Schmeckte trotzdem super!

28.04.2017 12:24
Antworten
BackCaschy

Ich werde das heute mal machen zwar etwas anders aber ich weiß jetzt schon das es schmeckt

09.03.2017 11:00
Antworten
kesejo

Hallo, habe das Rezept schon mehrfach gekocht aber bis jetzt immer vergessen zu kommentieren. War super lecker und allesn hats sehr gut geschmeckt. Habe auch noch ein wenig Tomatenmark zugegeben. Das gibt es definitiv öfter. LG Sevi

25.09.2009 11:54
Antworten
Samantha11

Vielen Dank fuer das wirklich tolle Rezept. Ich habe in der Bruehe noch Tomaten- und Kartoffelwuerfel mit gegart. Ein Gedicht. Liebe Gruesse aus Kansas

28.07.2009 21:04
Antworten
bruzelwalli

War lecker- habe auf den Brokkoli verzichtet.Uns hat es super geschmeckt- gibt es jetzt öfter!! Danke :)

23.02.2009 17:52
Antworten
Berniebärchen

Endlich mal weg vom "normalen Tomateneinerlei"! Habe das Rezept gestern gekocht, und die ganze Familie war TOTAL begeistert (Was selten vorkommt!)... Zur Vereinfachung habe ich allerdings lediglich Suppengemüse (mit Knollensellerie) genommen und alles fein gewürfelt und einen Tick scharfes Tomatenmark zum anbraten und in den Sud gegeben. Schmeckt suuuuper, unbedingt nachkochen!

19.12.2008 09:29
Antworten
Puzzlebär

War super lecker!! Machen wir garantiert noch mal!! Gruß Chris

07.02.2010 19:40
Antworten