Ribiselkuchen


Rezept speichern  Speichern

Mürbeteigkuchen mit Johannisbeeren und Mandelbelag

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.11.2008



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
1 Msp. Backpulver
100 g Butter
5 EL Zucker
1 Ei(er)

Für den Belag:

500 g Johannisbeeren, rote
3 Ei(er)
100 g Zucker
125 g Mandel(n), gerieben
Fett für die Form
Mehl für die Form
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Mürbteig alle Zutaten verkneten und 1/2 Std. kühl stellen. Die Beeren abzupfen (abrebeln), waschen und abtropfen lassen.

Für den Belag die Eier trennen. Eiweiß halbsteif schlagen, die Hälfte des Zuckers dazugeben und steifem Schnee weiter schlagen. Eigelbe mit der 2. Hälfte Zucker schaumig rühren, Mandeln unterrühren und Eischnee unterheben. Zum Schluss die Beeren vorsichtig unterheben.

Eine befettete, bemehlte Form (Springform) mit dem Mürbteig auslegen, Beeren-Mandelmasse einfüllen und glatt streichen. Bei 190°C ca. 40 min. backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löffelteufel

Schnelles Rezept und mega leckeren Kuchen. Danke für das Rezept. Der wird bei uns immer wieder zum Kaffeestunde gebacken. Ich habe die tiefgefrorene Johannisbeeren genommen, also das geht auch😋

11.04.2020 01:05
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich freu mich schon auf die nächste Johannisbeer-Saison. Dann mache ich diesen Kuchen wieder. LG käsespätzle

08.02.2015 12:07
Antworten
duftnudel

Hallo! Ich kann diesen Kuchen nur empfehlen. Ich habe ihn genau nach Rezept gemacht und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Backzeit habe ich verlängert bzw. mein Herd hat für verschiedene Kuchen seine festen Programme, so stellt sich die Backzeit und die Temperatur selber ein. Somit kann ich zur vorgegebenen Backzeit nichts sagen. Von mir gibt es 5 Sterne - Bilder habe ich auch hochgeladen. Liebe Grüße duftnudel

14.07.2014 19:07
Antworten
kleinemama3

Hallo lisi68, auch wir haben Deinen Ribiselkuchen ausprobiert und er hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, den Kuchen aber bei 160°C Heißluft gebacken - hat prima geklappt. :-) Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

01.07.2014 11:04
Antworten
mickyjenny

Hallo, auch bei mir gab's den Ribiselkuchen. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und es hat alles gepaßt. Auch geschmacklich war er top und er kommt in die Liste: Einmal ...und immer wieder! LG Micky

22.06.2014 21:54
Antworten
angelika1m

Hallo, mangels Mandeln habe ich 25 g Kokosraspel ergänzt. Zubereitet und gebacken habe ich nach Anleitung. Der Mürbeteig ist ohne Vorbacken gut durchgebacken. Nach der Backzeit habe ich den Kuchen noch 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen. Mit einem Tupfen Sahne sehr, sehr lecker ! LG, Angelika

20.06.2014 21:56
Antworten
mima53

Hallo dieser Kuchen schmeckt sehr gut, der Mürbteig ließ sich auch prima bearbeiten, bei der Fülle musste ich mangels Eier ( hatte leider nur mehr 2 St. da) weniger zubereiten, habe 2/3 der Menge gemacht - Fazit: trotzdem ein sehr feiner, saftiger Kuchen Bilder sind unterwegs lg Mima

19.06.2014 09:01
Antworten
olymph

Hallo, genau so mache ich diesen Kuchen auch. Das ist unser absoluter Lieblingskuchen in dieser Jahreszeit. lg funny

06.07.2009 21:32
Antworten
gabipan

Hallo, hab den Ribiselkuchen genau nach Rezept gemacht (mein 1. Mürbteig!) und es hat alles wunderbar geklappt und auch so geschmeckt - ach ja, die Backzeit habe ich etwas erhöht ( aber abgedeckt), da der Belag innen noch etwas zu feucht war. Fotodokumentation folgt! LG Gabi

17.06.2009 14:04
Antworten
lisi68

Hallo Gabi! Danke fürs ausprobieren und die gute Bewertung! Schön, dass der Kuchen geschmeckt hat. LG Lisi

24.06.2009 12:23
Antworten