Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Herbst
Festlich
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Basilikum - Panna Cotta mit Tomatenespuma

sehr aparte Vorspeise, ideal für Gästemenüs in einer Vorspeisenkombination oder als Amuse Bouche

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.11.2008 259 kcal



Zutaten

für

Für die Creme: (Basilikum Panna Cotta)

½ Liter Sahne
2 Bund Basilikum
3 Blatt Gelatine
Olivenöl
Salz, (Fleur de Sel)
Pfeffer
1 TL Balsamico, (Crema di Balsamico), weiß

Für die Sauce: (Tomatenespuma)

500 g Tomate(n), geschälte aus der Dose
200 g Tomate(n), frische
1 ½ EL Tomatenmark
250 ml Sahne
3 Blatt Gelatine
50 g Schalotte(n), fein gewürfelt
Olivenöl
Chili - Salz
Pfeffer
Zucker
Worcestersauce

Nährwerte pro Portion

kcal
259
Eiweiß
6,36 g
Fett
21,66 g
Kohlenhydr.
9,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Das Basilikum mit den Stielen in ein Bechergefäß geben. Mit etwas Olivenöl grob pürieren. Die Sahne aufkochen lassen und das pürierte Basilikum dazu geben. Ca. 1 Stunde leicht ziehen lassen, mit Fleur de Sel, Pfeffer und Crema di Balsamico abschmecken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Dann die Basilikumsahne fein pürieren und die Masse durch ein Sieb passieren. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Panna Cotta in Förmchen füllen und kalt stellen.

Frische Tomaten schälen, entkernen und würfeln. Die Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen und zusammen mit den beiden Tomatensorten und dem Tomatenmark pürieren. Die Masse durch ein Sieb passieren und mit Chili-Salz, Pfeffer, Zucker und Worcestersauce abschmecken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Etwa 100 ml von der Tomatenmasse erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Das restliche Tomatenpüree dazu geben und alles gut verrühren. Sobald es gut abgekühlt ist die Sahne darunter rühren.

Alles in den isi Whip geben und nacheinander 3 Kapseln aufschrauben, dazwischen immer wieder kräftig schütteln. Den isi Whip für mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank kopfüber aufbewahren.

Anrichten: Die Tomaten-Espuma auf die Basilikum-Panna Cotta sprühen und mit einem kleinen Blatt Basilikum dekorieren. Sofort servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nadirkun

Halihallo, das Rezept klingt wirklich toll. Und ich habe es als Anlass genommen mir auch ein isi whip zu besorgen. Bei meinem isi whip steht allerdings in der Gebrauchsanleitung, dass ich auf gar keinen Fall niemals nie mehr als eine Gaskartusche verwenden darf. Im Rezept heißt es, es sollen drei (!) rein. Ist das in Ordnung?

07.09.2019 20:52
Antworten
LeoBackfee

hallo, ich habe das Rezept als vorspeise zum Geb. meiner Oma gemacht naja ich habe kein isy whip aber ich habe es eben lange mit dem stabpürierer genötigt so wurde es auch cremig. ach und statt Gelatine natürlich agartine. es kam wirklich super an und ich kann mich meinen Vorrednern nicht anschließen denn es war geschmacklich wirklich top und ich bin froh, mich nicht davon beeinflusst haben zu lassen. 4 sterne wegen dieser isy whip Sache. danke für dieses außergewöhnliche Rezept

28.01.2017 16:58
Antworten
wunschbaby2008

Braucht man dafür dieses Siphon von Mastrad? Danke für deine Antwort!

23.02.2012 09:29
Antworten
s_minchen

Leider muss ich mich bei meiner Bewertung meinem Vorgänger anschließen. optisch sorgte es für einen Wow-Effekt, aber Geschmacklich war es leider ein Reinfall - sehr schade. Die Zubereitung war vielversprechend, alles funktionierte wie angegeben (auch ohne Sahnespender), abgefüllt in kleine Weck-Gläser sah alles fast so aus wie auf dem zu sehenden Bild. Leider ist die Portion viel zu groß bemessen, wäre eher was für ein EL-Häppchen, vielleicht auch mit etwas Fleisch? Meine Gäste hatten allesamt (ich inklusive) nur probiert und der Rest wurde weggeschmissen. 2 Stunden Arbeit umsonst. Mein Fazit: leider nur 2 Sterne (aber mit Potenzial zu mehr)

20.02.2012 16:57
Antworten
Tamlo

Optisch ein Hit. Geschmacklich dominiert die Sahne das ganze ein wenig und man sollte die Portionen entsprechend klein halten wenn man es als Vorspeise servieren will, weil sonst die Gäste schon vor dem Hauptgang satt sind.

11.01.2012 09:28
Antworten
metzger_frank

Hallo Susy, ich denke du kannst es Dich trauen. nur sollten in der flüssigkeit keine auch noch so kleinen "bröckchen" sein, sonst verstopft dir die düse des whip.

09.07.2009 05:48
Antworten
susysorglos

Hallo Karamellfee! Da ich einige tolle Rezepte gefunden habe in denen Espumas vorkommen wollte ich mir eine isi Whip zulegen, leider steht in der Gebrauchsanleitung ausdrücklich das die Geräte nicht für Espumas geeignet sind ????- hast du vieleicht einen besonderen bekommen oder funktioniert das trotz der Warnung in den Beschreibungen auch mit den "normalen" Geräten???????? LG Susy

08.07.2009 19:30
Antworten
nikeHH

hallo, ich habe gestern mein erstes tomatenespuma zubereitet, allerdings nur aus frischen tomaten und ohne sahne. ich war super begeistert. lg Maren probiert es aus, es lohnt sich ;-)

18.05.2009 11:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Karamellfee, wir haben keinen isi Whip - gibt es da eine Alternative? Klingt lecker, Dein Rezept! lieber Gruß von Maude

06.12.2008 23:30
Antworten
heike50374

Hallo, ich bin zwar nicht Karamellfee, antworte aber mal. Du könntest die Soße (evtl. ohne gelatine) kräftig mit dem Handrührgerät aufschlagen . Isi whip ist ja so ein Sahnesyphon LG Heike

19.12.2008 17:38
Antworten