Marinierter Rhabarber auf Joghurt


Rezept speichern  Speichern

sehr erfrischend im Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 24.11.2008



Zutaten

für
750 g Rhabarber, geputzt und in Stücken
3 EL Rohrzucker
1 dl Sirup, Himbeer- oder Johannisbeersirup
500 g Naturjoghurt
3 EL Nüsse, gehackt
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Rhabarber in die gebutterte Auflaufform geben, mit Zucker und Sirup marinieren.
In der Mitte des Ofens bei 220°C 20-25 Minuten backen, abkühlen lassen.

Den Joghurt in 4 Schälchen verteilen, den Rhabarber darüber verteilen und mit den gehackten Nüssen garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UtiS83

Sehr leckere süß-sauer Kombi und eine tolle Alternative zum "normalen" Obst mit Joghurt oder Müsli.

05.05.2017 10:46
Antworten
kastl

Hallo firefighter39, mitten in der schönsten Rhabarber-Erntezeit bin ich im aktuellen CK-Magazin auf Dein Rezept gestoßen - sehr lecker! Ich habe Pfirsich-Sirup benutzt, das hat alles auch sehr fruchtig schmecken lassen. Gestört hat mich nur, dass man die erkaltete Butter dann im Fruchtsaft gemerkt hat. Bis zum Verzehr des Desserts war so viel Zeit vergangen, dass die Früchte komplett abgekühlt waren und dadurch auch die Butter wieder geronnen war, die ich vorher zum Ausfetten der Auflaufform benutzt hatte. Das hat mich ein bissl gestört, ist aber nur ein kleiner Schönheitsfehler. Ansonsten TOP und wird ganz sicher noch oft bei uns genascht werden. Wir lieben Rhabarber! Vielen Dank für Dein Rezept! LG kastl

29.04.2017 21:00
Antworten
CelticGirl

Vielen Dank für das tolle Rezept, genau so etwas habe ich für den ersten Rhabarber dieses Jahr gesucht! Ich habe noch Reste von Johanisbeeren und Himbeeren dazugeworfen, das hat ziemlich gut gepasst. Weil wir es schon gerne süß mögen gab es bei uns dazu Vanillejoghurt, und ein Löffelbiscuit passt zum Knabbern auch gut!

02.06.2013 13:01
Antworten
MissWinkle

Der Rhabarber war sehr lecker! Die letzten paar Wochen hab ich mich fast ausschließlich davon ernährt ;-) Durch den Sirup und den Rohrzucker bekommt das sauere Gemüse eine angenehm süße Note.

17.05.2012 15:10
Antworten
Mini-Gourmet

Hallo, ein wirklich sehr leckeres Rezept, da ich noch 2 Stangen Rhabarber hatte die weg mussten hab ich das Rezept nur für 1 Person zubereitet. Statt Sirup hab ich Honig genommen, ich konnte natürlich nicht warten bis der Rhabarber kalt war, aber da das Wetter eh nicht so schön ist das man was erfrischendes braucht war was warmes genau das Richtige. Ich habe auch schon ein Bild hochgeladen. LG Mini-Gourmet

26.05.2010 17:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Firefighter, :) tausend Dank für dein leckeres Rezept. Dafür gebe ich dir 5 Sterne. :D Es hat uns unheimlich gut geschmeckt und wirklich total erfrischend. Naturjoghurt liebe ich sowieso, am liebsten pur und da der Rhabarber ja selbst nach dem marinieren noch etwas säuerlich ist, fand ich den Joghurt einfach perfekt. Ich habe Himbeersirup verwendet und es viel mir unglaublich schwer, den Rhabarber abkühlen zu lassen. ;) Mich hat allein der Gedanke durchhalten lassen, dass es kalt noch viel, viel besser schmecken wird, als wenn ich ihn warm auf den Joghurt gebe. Hast du denn auch Erfahrungen mit anderem Obst? Rhabarber gibt es ja nun nicht mehr. :( Und mit eingefrorenem kann ich es mir nicht so Recht vorstellen. Aber bei uns gibt es viele Johannisbeeren im Garten und da die ja auch ziemlich sauer sind... ;) Mal sehen. LG Harpare

29.06.2009 18:53
Antworten