Kürbis - Chutney mit Salbei


Rezept speichern  Speichern

ergibt 6 300-ml-Gläser.

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 24.11.2008



Zutaten

für
1 ½ kg Kürbisfleisch
4 Zwiebel(n), gewürfelt
200 g Zucker
3 Zitrone(n), den Saft davon
2 EL Salz
3 EL Senfkörner
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Salbei
250 ml Essig (Weißweinessig 5 %ig)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Kürbisfleisch in Stücke schneiden und mit Zitronensaft, Essig, Zucker, Salz, Senfkörnern, Zwiebelwürfeln und ausgepresster Knoblauchzehe unter ständigem Rühren aufkochen. Bei milder Wärmezufuhr reduzieren, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Den Salbei grob hacken, dazugeben und 10 Min. unter Rühren kochen. Das Chutney kochend heiß randvoll in Gläser füllen und diese sofort fest verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lässer

Hallo Alydie, gerade vorhin habe ich das Chutney in Gläser gefüllt, natürlich habe ich etwas zum Probieren übrig gelassen. Es schmeckt mir wirklich sehr gut. Habe noch eine rote Chilischote, in Streifen geschnitten, dazu gegeben, einfach der Optik halber und weil ich es gerne etwas scharf mag. Endergebnis: Das Rezept ist in meinem Kochbuch zur Wiederholung gelandet . Danke für das Rezept. Eva-Maria

02.10.2015 21:10
Antworten
kuchen_michel

Ich nehme Rohrzucker und nur 2TL Meersalz Sonst wie angegeben Tolles Rezept

23.11.2014 20:37
Antworten
KleineD

p.s. habe auch ein paar Äpfel mit verarbeitet, paßt sehr gut zum Muskatkürbis.

30.10.2014 12:20
Antworten
KleineD

Mein erstes Chutney. Super einfaches Rezept und mein Mann isst es am liebsten zum Abendbrot dazu. Aber ich habe gelernt, dass zu grobe Stücke nacher schwer zu essen sind und auch schlecht auf dem Brot liegen bleiben.. ;-) 1-cm-Würfel kann ich empfehlen. Danke fürs Rezept!

30.10.2014 12:16
Antworten
patty89

mmmmhhhh.... Sehr lecker dein Chutney. Der Salbei verleiht auch eine feine Note. Es würde sicherlich auch ohne gehen, aber ich persönlich würde es jedem empfehlen. 5 Sterne kann ich für dieses leckere und unkomplizierte Chutney geben. Ich habe es übrigens im Schnellkochtopf gemacht (Zucker nur oben drauf gestreut). Einfach kochen, abdampfen und dann nochmal 10 Minuten mit Salbei. Ich habe aus 1 kg Kürbis 4 Gläser (ca. Marmeladengroß) heraus bekommen. Liebe Grüße Patty

13.08.2013 11:38
Antworten
daggiduck

Super lecker. Passt wunderbar zu Fonduefleisch.

22.11.2010 11:57
Antworten