Dessert
Europa
Frucht
Mehlspeisen
Österreich
Süßspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Topfenteig für Obstknödel

z. B. für Marillenknödel oder Zwetschgenknödel

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.11.2008



Zutaten

für
250 g Magerquark
1 Ei(er)
8 EL Grieß (Hartweizengrieß)
n. B. Obst nach Wahl, zum Füllen
evtl. Würfelzucker
n. B. Semmelbrösel zum Wälzen
Vanillezucker zum Wälzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die ersten drei Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und ca. 30 Minuten quellen lassen. Dann kleine Teigportionen mit Obststücken (Marille, Zwetschge, Pfirsich, Erdbeere, ...) füllen.

Dabei die Finger und Handflächen immer wieder mit kaltem Wasser etwas anfeuchten, damit der Teig nicht an der Hand kleben bleibt. Aber auch nicht zu nass, sonst zerfällt der Teig. Die Teigschicht soll so dünn wie möglich sein. Mann kann aber auch Knödel ohne Füllung herstellen.

Die fertigen Knödel in siedendes Wasser geben und so lange sieden lassen, bis sie schwimmen. Noch einige Minuten ziehen lassen, danach aus dem Wasser schöpfen und abtropfen lassen.

Obstknödel können dann in gerösteten Bröseln mit Vanillezucker gewälzt werden. Man kann auch das Obst entkernen und je ein Stück Würfelzucker anstelle des Kernes hinein geben, bevor man die Knödel formt. Topfenknödel ohne Fülle können auf einem Fruchtspiegel angerichtet werden.

Die Masse ergibt 12 - 20 gefüllte Knödel, je nach Größe des Obstes. Für ungefüllte Topfenknödel empfiehlt es sich, die doppelte Menge zu nehmen, da es sonst zu wenige Knödel werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laurafabiandaniel

Danke, vielleicht klappt es dann nächstes mal besser:-)

06.10.2018 18:21
Antworten
laurafabiandaniel

Danke inschallah, hatte echt Probleme mit dem Formen. Vielleicht hatte ich zu wenig Gries genommen? Sollen die Löffel gehäuft sein? Oder kannst du mir die Löffel in Gramm sagen, bitte?

01.10.2018 12:32
Antworten
inschallah

Hab Google gefragt: 1EL Grieß gehäuft = 20g

02.10.2018 07:41
Antworten
laurafabiandaniel

Wie lange müssen sie denn Kochen?

30.09.2018 12:31
Antworten
inschallah

Bis sie schwimmen. Dauert ca. um die 20 Minuten.

01.10.2018 08:13
Antworten
blue-bine

Habe gerade mit deinem Rezept Zwetschgenknödl gemacht und die haben super geschmeckt. Vielen lieben Dank dafür. Liebe Grüße aus Bayern, Bine

16.09.2009 13:31
Antworten
kaya1307

Hallo, ich hab nach diesem Rezept Marillenknödel gemacht. Es ist wirklich einfach in der Herstellung und schmeckt auch sehr lecker. Das Formen mit den Marillen war auch nicht so schwierig. Die Hände nur nicht zu nass machen dann klappt auch das. Danke fürs Rezept. LG Kaya

18.08.2009 17:31
Antworten
whiskas

Hallo! Ich mache meine Obstknödel immer nach diesem Rezept. Besonders gut geht es, wenn man gefrorenes Obst verwendet. Der Teig wird dann schön fest und lässt sich gut verarbeiten. Liebe Grüße whiskas

07.12.2008 16:54
Antworten
KochsendungsFreak

Das hört sich erstaunlich einfach an. Wird auf jeden Fall ausprobiert! LG

06.12.2008 18:24
Antworten
inschallah

Es ist extrem einfach - nur für das Knödelformen braucht man etwas Geschick oder Übung .... wenig lockerer leichter Teig um viel Frucht - hoffe, es gelingt und schmeckt! (auch aufgewärmt noch sehr gut) vlG Uli

06.12.2008 18:27
Antworten