Adventskuchen


Rezept speichern  Speichern

supersaftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.11.2008 5138 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 Tasse Zucker
1 Tasse Öl
200 g Haselnüsse, gemahlene
1 EL Kakaopulver
1 EL Zimt
1 EL Lebkuchengewürz
1 kl. Glas Apfelmus
2 Tasse/n Mehl
1 ½ Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
5138
Eiweiß
88,93 g
Fett
336,58 g
Kohlenhydr.
439,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Öl einrühren, danach nach und nach Haselnüsse, Kakao, Zimt, Lebkuchengewürz und Apfelmus unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Eine 26er Springform fetten, den Teig einfüllen und bei 180°C etwa eine Stunde backen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fee67

Danke für das Rezept. Es ist einfach zu backen. Ich habe die kleinen Kaffeetassen( Omas Tassen) genommen...nur mal so weil hier die Frage diesbezüglich kam. Der Kuchen ist sehr lecker

31.12.2020 12:22
Antworten
utelr

Danke:D für die nette Bewertung. Ich mag diesen Kuchen auch sehr. Erstens, sehr schnell zubereitet und zweitens ist er sehr lecker.

30.11.2020 09:18
Antworten
Gelsengirl

Der Kuchen ist so lecker und saftig. Dazu noch schnell gebacken. Er hat aber einen Fehler: man möchte noch ein Stück mehr davon essen.Von mir 5*

29.11.2020 16:26
Antworten
utelr

Danke für den Kommentar, ja er ist einfach und lecker!

02.12.2019 09:33
Antworten
Sternlicht66

Der Kuchen war beim Adventskaffee sehr beliebt. Er war unkompliziert am Vortag zuzubereiten. Ich habe in der Springform einen Gugelhupfeinsatz gehabt, dadurch hat sich die Backzeit fast um die Hälfte verkürzt. Wird es bei uns definitiv wieder geben!

01.12.2019 20:06
Antworten
Lucia30

Hallo! Das Rezept klingt super-lecker und ich würde es gerne backen - aber ich komme immer mit diesen Tassen-Angaben nicht klar :o((. Wieviel ist das denn in GRAMM? Und kann ich statt Öl auch Butter nehmen? Eine rasche Antwort wäre toll - dann klappt's noch mit Backen zum 4. Advent :o))! Danke! Lucia30

17.12.2008 18:09
Antworten
utelr

Hallo Lucia, also ich weiß wirklich nicht wieviel das sind in Gramm sind. Nimm einfach eine kleine ganz normale Tasse, es klappt wirklich hervorragend. Natürlich kann man auch Butter verwenden anstatt Öl. Sollte der Teig etwas dunkler werden, kannst du noch eine Tasse Kaba dazugeben. Versuche ihn wirklich mal mit einer ganz normalen Tasse. Das geht superschnell und er schmeckt wirklich klasse und locker. Viele Grüße Utelr

17.12.2008 20:26
Antworten
dosako

Genial einfach zubereitet, Gelinggarantie und schmeckt jedesmal. Ich schneide einmal quer durch und fülle Marillenmarmelade abgerührt mit Rum ein. Obenauf noch Schokoglasur und ein paar Lebkuchenkekse und fertig ist die perfekte Sonntagstorte.

13.12.2008 21:53
Antworten
Aufnehmer

Hallo, hattest Du den Ofen vorgeheizt? Ober-Unter-Hitze oder Umluft? Ich habe den Backofen vorgeheizt auf 150° Umluft, habe den Kuchen jedoch 5 Min. eher aus dem Backofen genommen, da er bereits gar war. Schmeckte allen super lecker! Danke für das schnelle Rezept!!!

13.12.2008 20:08
Antworten
utelr

Backe ihn Ober/Unterhitze. Beim Umluft und je nach Herd, reicht vielleicht 160° C. Bei mir ist er immer 1 Stunde im Ofen. Gruß Utelr

13.12.2008 22:44
Antworten