Wachmacher Smoothie aus Kaki, Orange und Tomate


Rezept speichern  Speichern

Viele Vitamine und nicht zu süß - Resteverwertung für überreife Kaki

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.11.2008



Zutaten

für
1 Kaki(s), überreif
1 Orange(n), der Saft davon
3 kleine Tomate(n), geviertelt, entkernt, ca 150 g
1 Paprikaschote(n), rot, ca 50g
1 TL Meerrettich, frisch gerieben oder aus dem Glas
etwas Öl, wenn frischer Meerrettich verwendet wird
n. B. Minze, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ich habe jedes Jahr sehr viele Kaki (mein Nachbar hat einen wunderschönen Baum der reichlich trägt), allerdings schmecken sie erst dann richtig gut, wenn sie sehr reif sind, dann lassen sie sich aber nur noch löffeln, oder z. B. mit anderen Früchten zusammen zu einem "Smoothie" vermixen.

Ich verwende die Kaki ganz, mit Haut, entferne nur den Stielansatz, auch Tomaten und Paprika verwende ich ungeschält, entferne nur Stielansätze, Kerne und beim Paprika die inneren weißen Rippen.
Alle Früchte zusammen mixen, soviel Orangensaft zugeben, dass ein dickflüssiger Saft entsteht. Einen kleinen Klacks Meerrettich darauf geben und je nach Geschmack mit Minzeblättern dekorieren.

Kaki sind sehr süß, daher kombiniere ich gerne mit Nicht-süßem, der Meerrettich macht das Ganze zu einem richtigen "Aufwach-Getränk".

Da Kaki recht schwere Früchte sind, ergibt die hier angegebene Kombination ca. 500 ml und reicht bei mir für 3 Gläser zum Frühstück.

Smoothies sind keine Durstlöscher, sondern immer mit einer kleinen Mahlzeit gleichzusetzen.

Tipp:
Anstatt der Tomaten kann man auch fertig gekauften Tomatensaft verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kiwisty

Habe anstatt Kaki Papaya genommen (250g für 2 Portionen). Geschmacklich auch perfekt. Bei den Tomaten nur den stielansatz entfernt und sie dann in den Mixer geschmissen. Die Tomatenhaut vollständig zu zerkleinern schafft wahrscheinlich kein Mixer, kleine Hautfetzen bleiben und machen sich beim trinken bemerkbar. Ist aber nicht störend. - Super Smoothie. Nächstes Mal werde ich bischen mehr frische Minze und mehr Meerrettich dazugeben.

09.04.2016 20:41
Antworten
uliseubert1

Habe Direkt-O-Saft genommen, musste aber bestimmt einen viertel Liter nehmen, dass der Smoothie trinkflüsdig wurde. Lecker!!

06.06.2015 18:38
Antworten
binis

Hallo, dieses Mal habe ich das Rezept MIT Minzblättern gemacht und ich muss sagen, dass die Minze zu diesem Smoothie dazu gehört. Ich fand diesen Smoothie auch ohne Minze schon sehr lecker, aber mit (ich habe 10 Blätter verwendet) ist es noch besser. Nie wieder ohne Minze! Liebe Grüße binis

10.03.2014 20:14
Antworten
GourmetKathi

Immer wieder lecker! Bringt einen morgens richtig in Schwung! Ich habe gleich die Orange im Ganzen dazugegeben, alles in den Mixer, geht super! GLG Kathi

19.01.2014 20:46
Antworten
Kaffeeline

Super lecker hat der Smoothie uns geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. LG Kaffeeline

11.01.2014 16:39
Antworten
nune97

Hallo, darf ich fragen, wo ihr wohnt? So ein Kaki-Baum wächst doch nicht in Deutschland, oder? Falls doch, besorge ich sofort einen. Ich liebe Kakis! Danke für das erfrischende Rezept! MFG nune97

18.11.2010 22:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

So, Update: Ingwer anstelle von Meerrettich passt auch hervorragend! LG, Tin

29.05.2009 10:55
Antworten
annzo

Wieviel Ingwer? LG Anne

13.02.2010 17:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Haselnussgroßes Stück, also geriebn etwa 1 TL

13.02.2010 18:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Grisou, das Rezept ist klasse - genau der richtige Aufwecker für Herrn Jorditin, der morgend nichts essen mag und den ich nur mit viel List dazu bringe, einen fetten Sahne-Traubenzucker-Obst-Shake zu schlürfen. Danke und 5 Sterne! Tin

23.05.2009 18:59
Antworten