Vorspeise
Backen
Europa
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Snack
Frankreich
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Clafoutis mit Oliven und Ziegenkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.74
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.11.2008



Zutaten

für
200 g Oliven, schwarze, mit Stein
2 kleine Käse (Crottins), halbtrocken, à 60 g
4 Ei(er)
200 ml Crème fraîche
200 ml Milch
1 EL Thymian, frisch
Pfeffer
Fleur de Sel
Muskat
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Statt Crottins kann man auch jeden anderen Ziegenkäse nehmen. Muss man getrockneten Thymian verwenden, nimmt man weniger.

Die Oliven entsteinen.

Den Ziegenkäse mit der Gabel zerdrücken. Die Eier verquirlen, Crème fraîche und Milch hinzufügen und den zerdrückten Ziegenkäse vorsichtig unterheben. Vorsichtig würzen, da der Käse schon kräftig Salz bringt.

In eine gefettete, flache Gratinform (oder 4 einzelne Förmchen) gießen, mit den Oliven "belegen" (sie versinken etwas in der flüssigen Masse) und mit dem Thymian bestreuen.

Im Ofen bei 170° C ca. 30 Minuten backen.

Der Clafoutis sollte nicht zu braun werden, fertig ist er, wenn er auf Fingerdruck gerade noch leicht "wabbelig" reagiert und die Konsistenz von einem Omelette hat, also nicht versuchen, ihn "fest" zu backen, dadurch würde er trocken werden.

Als Vorspeise zusammen mit etwas Salat ausreichend für 4 Personen, oder aber mit etwas Baguette und Salat als Hauptgericht für 2 Personen.

Eine Variante für ein Büffet oder als Vorspeise ist, den Teig in mit Brikteigstreifen ausgelegten Muffinförmchen zu backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlueSamba

Hallo, heute gab es bei uns dieses Essen. Ich habe Ziegenfrischkäse genommen und für die letzten 10 Min Scheiben von einer Ziegenkäserolle oben drauf gelegt und überbacken. Außerdem habe ich das Gericht in der Heißluftfritteuse gemacht. Es wurde sehr lecker und hat uns mit etwas gegrilltem Gemüse zu dritt gereicht. Grüßle BlueSamba

14.08.2016 22:18
Antworten
jcw

Ein sehr leckeres und einfaches Rezept. Da wir keine schwarzen Oliven hatten, haben wir ein paar wenige grüne Oliven verwendet. Werde das nächste Mal etwas mehr Käse nehmen. Mit der Backzeit und Temperatur im Gasbackofen (nur Unterhitze) muss ich für solche Gerichte noch etwas üben :) Danke für diese tolle Anregung!

28.11.2014 09:52
Antworten
Hanka78

Hallo, Mir hat es auch recht gut geschmeckt. Allerdings hätte es in meinem Ofen noch ein wenig länger backen können. Vielleicht lags auch daran, dass es bei mir durch Sauerrahm anstelle der Creme fraiche etwas flüssiger war. LG Hanka

21.11.2013 21:01
Antworten
alaKatinka

Hallo, das sehe ich jetzt erst. In der Zubereitung steht....Oliven entsteinen....Wozu dann erst Oliven mit Stein? Na, ich habe gleich welche ohne Stein genommen, hatte gerade keine anderen. Hat sehr gut geschmeckt. Habe die halbe Portion gemacht, war immer noch eine gute Menge. Schön fluffig. Die Zeitangabe für den Ofen stimmte bei mir perfekt. LG Katinka

07.11.2013 23:01
Antworten
invisiblepinkunicorn

Dein Clafoutis hat mir sehr gut geschmeckt, den werde ich sicher wieder mal machen und die Angaben haben sehr gut gepasst ;-) Danke fürs Teilen Gruss Invisiblepinkunicorn

29.06.2013 08:55
Antworten
einsel1

Das klingt ja sehr appetitanregend - gut, daß ich jetzt schon gegessen habe ;-)! Und - wie es scheint - paßt das ja ganz gut KH-freie Abendessen, aber eine konkrete Frage: in der Überschrift heißt es Schafskäse - im Text Ziegenkäse - was soll man jetzt nehmen? Vor allem, weil ich Ziegenkäse nicht mag? Vielleicht Schafskäse (Feta z.B. mit Quark gemischt)? Danke für gute Ratschläge Lisa aus Bergen

04.10.2011 23:40
Antworten
youtas

Hallo, ich hab Clafoutis mit Salat und Rotwein genossen, schmeckte mir sehr gut, und ich werd es bestimmt noch oefter machen. LG Youtas

31.08.2011 09:46
Antworten
momos_foodmadness

Hi Grisou Bisher kannte ich Clafoutis nur über die Michel Montignac - Methode und nur süss. Vielen Dank für das Rezept, die neue Inspiration und für die Montignac - Tauglichkeit! :-) Bon Appetit, Momo

09.06.2011 08:22
Antworten
Schoki-hexe

Hallo Grisou heute gab es dein Clafoutis. Habe Ziegenfrischkäse genommen und schon entsteinte Oliven. Zubereitung: schnell und einfach Zutaten: günstig Ergebnis: klein und fein :-) superlecker Wir hatten dazu Salat und geröstetes Bauernbrot Danke für das schöne Rezept Lg Schoki-Hexe

06.01.2011 22:28
Antworten
iwespe

Hi, habe es heute ausprobiert und für mich war es recht lecker, aber die Oliven waren zu dominant, werde nächstes Mal weniger nehmen... Schönen Tag

05.09.2010 14:13
Antworten