Zebrakuchen für Diabetiker


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 01.05.2003 371 kcal



Zutaten

für
225 g Butter oder Margarine (weich)
70 g Süßstoff (Diabetikersüße)
1 Prise(n) Salz
7 m.-große Ei(er)
350 g Mehl
1 ½ Pck. Backpulver
20 g Kakaopulver, ungesüßt
3 EL Milch
6 g Süßstoff (Diabetikersüße)

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
8,86 g
Fett
23,21 g
Kohlenhydr.
26,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter oder Margarine, Diabetikersüße und Salz cremig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, kurz unterrühren. Teig halbieren. Kakao und Milch unter eine Hälfte rühren. Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Von der Mitte der Springform her den Teig abwechselnd mit einem Esslöffel hineingeben. Form mehrmals vorsichtig rütteln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/ Umluft: 150°C) 35-40 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen. Backpapier abziehen. Zebrakuchen mit Diabetikersüße bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hindaria

bei Diabetekern sind es generell die Kohlenhydrate die zu vermeiden oder in Maßen genossen werden sollen. Daher ist dieser Kuchen mit 350 g Mehl nicht wirklich gut geeignet... Wichtiger wäre eine Angabe der Broteinheiten

07.01.2016 22:35
Antworten
nae2003

Hab den Kuchen für meinen Papa gebacken. Er fand den zwar ganz ok, ich dagegen mochte den Kuchen gar nicht. Der war weder süß, noch schön saftig und fluffig, was ich von einem "trockenen" Kuchen erwarte.

10.02.2014 20:44
Antworten
petzilein777

Hallo Diabetiker, ich verwende nur noch Xucker (Xylit). Alles (Kuchen Marmelade, usw.) wird wunderbar und schmeckt hervorragend (kein Vergleich zu Süssstoff ;-). Ich selbst bin kein Diabetiker, backe aber für meinen Schwiegervater (er hat Diabetes) und verwende es selbst, da es zum einen 40% weniger Kalorien hat als Zucker und zum anderen wesentlich gesünder ist (es ist z.B. gut für die Zähne!). Es wird aus Birkensaft und Mais gewonnen, hat einen Glyx von 10 und wird anders verstoffwechselt als Zucker. Einfach mal probieren, bin überzeugt, ihr seid genauso begeistert wie ich. (Einfach mal googeln...) Viel Spaß und guten Appetit! Petzi PS: Bin gespannt auf euer Feedback...

20.08.2013 08:32
Antworten
Mutsch20

Hallo Backfans, hat jemand schon mit Stevia gebacken? Bin auch Diabetiker - Insulin spritzen. Gruß Mutsch

21.05.2013 07:00
Antworten
goerny1976

Was ist Diabetiker süße??? habe nur flüßige!! Geht die auch??? habe noch nie mit Diabetiker süße gebacken;

31.01.2013 23:05
Antworten
Fusselhase

Hm Lecker, schmecker. Schmeckt sehr, sehr gut. Danke für dass Rezept. Silke

24.09.2009 19:53
Antworten
michaela1964

Sehr lecker.Ich habe nur beim zweiten mal ca. 50g. weniger Mehl genommen und ein halbes Fläschchen Vanillearoma zugegeben.Gibt ihm den letzten Pfiff.Der Kuchen läßt sich auch sehr gut Portionsweise einfrieren.

03.02.2008 14:02
Antworten
gekavial

Welche Werte hat der der Kuchen? LG Karin

22.03.2005 09:28
Antworten
frannie

Werde ich am WE mal ausprobieren .. habe noch nie mit Diabetikersüsse gebacken.. obwohl ich Diabetikerin bin.. LG Frannie

13.08.2004 16:42
Antworten