Rührei nach Vatters Rezept


Rezept speichern  Speichern

lecker Rührei mit Speck und Zwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.11.2008 584 kcal



Zutaten

für
6 große Ei(er)
1 dicke Zwiebel(n), klein gehackt
250 g Speck, gewürfelt
250 ml Milch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Muskat
etwas Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
584
Eiweiß
19,51 g
Fett
54,44 g
Kohlenhydr.
5,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eine Pfanne mit dem Olivenöl ausstreichen, und dann den Speck und die Zwiebeln langsam anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Während dieser Zeit die Eier aufschlagen und mit den Gewürzen und der Milch verquirlen.

Sobald die Zwiebeln und der Speck fertig sind die Eiermasse in die Pfanne geben und auf mittlerer Hitze langsam zum Stocken bringen. Sobald die Masse komplett gestockt ist in kleine Schalen umfüllen.

Mein Sohn steht drauf - und der isst sonst keine Eier.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, ich habe noch nie Zwiebeln ins Rührei gegeben. Aber weiß, dass viele es machen. Also habe ich es am Sonntag auch einmal versucht und dieses Rezept zubereitet. Dazu gab es Gurkensalat und Graubrot. Da ich nur eine kleinere beschichtete Pfanne extra für Rührei habe, wurde es in 2 Etappen zubereitet. Die zweite war ohne Zwiebel. Es hat leider gar nicht mit den Zwiebeln geschmeckt. Der Geschmack von Ei und Schinken wurde ziemlich überlagert. Darüber hinaus fand ich, dass es viel zu viel Milch war. Sorry, aber Geschmäcker sind unterschiedlich. Wir bleiben bei "nur" Schinken(speck). Trotzdem gibt es ein Foto. Viele Grüße Bijou.... 🤗

03.08.2021 17:13
Antworten
andreas_ehrentraut_4320

Gutes Rezept! Hab's mit Knoblauch gemacht

15.02.2021 14:30
Antworten
gourmettine

Hallo, bei uns war es nicht der Vatter, sondern die Oma. Ich mache es sehr gern so. Schön cremig und locker! VG Tiiine

01.08.2020 18:36
Antworten
marv-boy

Genau so wie im Rezept gemacht sehr lecker :)

06.06.2020 08:24
Antworten
kälbi

Ein bisschen weniger Milch, dafür noch wenig Petersilie. Ein feines Rührei, das uns als Teil vom Brunch sehr gut geschmeckt hat. LG Petra

01.01.2020 13:51
Antworten
wolke57

ich gebe noch reibekäse dazu. lg wolke

06.11.2009 23:08
Antworten
bellagiora

Wir haben nur die halbe Menge Speck und Milch genommen und die Zwiebeln weggelassen und es war lecker!

13.10.2009 08:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schmeckt auch ohne Zwiebeln gu!!

10.05.2009 09:41
Antworten
manuela-one

Hallo, lecker Rezept...hatte leider keinen Speck im Haus. Hat uns auch so geschmeckt =)). lg. manuela

04.04.2009 20:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Lecker - Rührei kenne ich auch so, mit kleiner Abänderung: statt Milch nehme ich Wasser, dadurch ist das Rührei etwas lockerer - und das Rührei nicht nur so vor sich hinstocken lassen, sondern vorsichtig verschieben, wenn die Eimasse am Pfannenboden hohe Blasen wirft. Hierdurch ist die Eimasse etwas schneller gestockt und nicht total durchgehärtet...

25.11.2008 22:39
Antworten