Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schachbrett - Kuchen

saftiger Rührkuchen, ein wahrer Blickfang

Durchschnittliche Bewertung: 3.77
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.11.2008 7966 kcal



Zutaten

für
350 g Margarine
6 Ei(er)
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
600 g Mehl
1 ½ Pck. Backpulver
½ Tasse Milch

Für den zweiten Teig:

6 EL Kakao
2 EL Zucker
6 EL Milch
200 g Kuvertüre
Fett für die Formen

Nährwerte pro Portion

kcal
7966
Eiweiß
142,98 g
Fett
382,50 g
Kohlenhydr.
976,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eier schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Margarine einrühren. Anschließend Mehl, Backpulver, Salz und Milch unterrühren, sodass ein fester Rührteig entsteht.

Nun ein bisschen mehr als die Hälfte vom Teig in eine separate Schüssel geben und Kakao, Zucker und Milch hinzugeben, sodass ein dunkler Teig entsteht.

Die eingefetteten Formen (siehe Bild) werden nun wie folgt gefüllt: In zwei Formen in den äußeren Ring und in die Mitte den dunklen Teig geben (in den mittleren Ring den hellen Teig geben), in die dritte Form in den äußeren Ring und in die Mitte den hellen Teig geben (in den mittleren Ring den dunklen Teig geben). Im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft) ca. 25 Minuten backen.

Nach dem Backen die Kuchen aus den Formen stürzen, kurz abkühlen lassen und so aufeinander setzen, dass die beiden Kuchen mit dem äußeren dunklen Teig jeweils oben und unten sind und der Kuchen mit dem äußeren hellen Teig in der Mitte liegt.

Nach dem Erkalten den Kuchen mit Kuvertüre überziehen. Schmeckt am besten, wenn man ihn eine Nacht durchziehen lässt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ivonne-govegan

Hat wunderbar funktioniert. einen Tag vorher zubereitet. Die Zwischenräume der einzelnen Böden hab ich Vanille Pudding rein gemacht. Großes Lob für das Rezept. der helle Teig war bei uns allerdings sehr knapp

30.07.2018 21:37
Antworten
patty89

Hallo ich habe kleinere Törtchen daraus gebastelt, da ich keine solche Form habe. Geschmacklich lecker und schönes Muster Danke fürs Rezept LG Patty

28.08.2015 16:09
Antworten
kapla

Zwischen jede Schicht einen Becher saure Sahne oder Schmand zum "KLeben". So hält er lange frisch und schmeckt lecker!

03.03.2013 13:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Heute gemacht - Ein Traum! Zwar ist meiner nicht so Dick geworden, aber das ist Ok. Hab alles sogar ohne Form hinbekommen. Ich hab noch zwischen den einzelnen Schichten Erdbeerquark verteilt und das Ganze dann mit Schoko glasiert. Alle waren begeistert. Wird es öfters geben. :)

17.02.2012 20:12
Antworten
crabby

Hallo Bellame, lieben Dank für Deinen Kommentar und die super Bewertung! Es freut mich sehr, dass der Kuchen gelungen ist! Eine super Idee mit der Füllung übrigens...;) Lg, crabby

18.02.2012 19:56
Antworten
Die-Dora

Hi, wo habt ihr solche Formen her? Ich versuche mich heute auch an den Kuchen mit Vanillefüllung! Mal sehen, aber halt ohne Formen...

24.07.2010 11:41
Antworten
flocke0134

Hallo, habe gestern das erste Mal Schachbrettkuchen gebacken. Hatte die Form jetzt schon bestimmt 1 Jahr im Schrank. Bin total begeistert. Der Teig ist nicht so kompakt, sondern echt saftig und locker. Wird es bei uns bestimmt wieder geben. Allerdings werde ich zwischen die einzelnen Lagen eine leichte "Füllung" machen, damit die Lagen auch wirklich zusammenkleben. LG flocke

17.11.2009 23:21
Antworten
crabby

Hallo flocke, danke für deinen Kommentar und deine Bewertung! Freut mich sehr dass der Kuchen geschmeckt hat! Das mit der Füllung ist eine gute Idee, die Schichten "kleben" aber super zusammen, wenn du sie aufeinander liegst solange sie noch heiß sind. Sprich, raus aus dem Ofen, raus aus den Formen und ab auf den Turm :) Lg, crabby

18.11.2009 07:48
Antworten
Schokozauber

Hallo crabby, ich habe mich getraut diesen Kuchen nachzubacken und bin begeistert! Man benötigt zwar ein bisschen Zeit und Geduld, aber das Endergebnis ist es wirklich wert :) Alle waren total begeistert, wollte eigentlich noch ein Foto machen aber dafür war er viel zu schnell weg :) Für den nächsten feierlichen Anlass wird dieser Kuchen bestimmt wieder gemacht! Ich habe zum dunklen Teig zusätzlich ein bisschen Rumaroma hinzugegeben, aber das ist Geschmackssache! Alles in allem bin ich froh dass ich den Kuchen nachgebacken hab! Diese Formen sind wirklich eine gute Investition und auch nicht teuer! Danke für das tolle Rezept, dafür gibt´s 5 Sterne! Schokozauber :)

28.10.2009 09:02
Antworten
crabby

Hallo Schokozauber, danke für deinen Kommentar und für deine tolle Bewertung! Freut mich dass der Kuchen so gut angekommen ist und auch geschmeckt hat! Das mit dem Rum im dunklen Teig ist eine gute Idee. Der Kreativität sind beim diesem Kuchen sowieso keine Grenzen gesetzt, wie man ja bereits auf den Fotos erkennen kann :-) LG, crabby

02.11.2009 10:51
Antworten