Mutters Christstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.11.2008



Zutaten

für
1 kg Mehl, gesiebt
250 g Margarine, (Sanella)
125 g Schweineschmalz
125 g Butterschmalz
150 g Mandel(n), süße, abgezogen und gemahlen
½ kl. Flasche/n Bittermandelaroma
500 g Rosinen
100 g Zitronat
100 g Hefe, frische Bäckerhefe
1 Zitrone(n), Schale und Saft
10 g Salz
¼ Liter Milch, handwarm
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
125 g Butter, zerlassen
etwas Rum, 40%
1 Pck. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Rosinen ca. 3 Tage vor dem Backen verlesen, heiß abspülen und trocknen lassen. Dann in eine dicht verschließbare Schüssel geben und Rum dazu, Schüssel ab und an mal wenden um alle Rosinen zu benetzen.

Die Hefe mit einem TL Zucker und einem TL Mehl vermischen, mit einem Schuss handwarmer Milch verrühren und in die Mitte der Mehlschüssel geben, leicht mit Mehl bestäuben und den Vorteig gehen lassen.

Nach dem Aufgehen Zucker, Gewürz, Fett, Zitronat und geriebene Mandeln, sowie die restliche handwarme Milch unterwirken. Erst jetzt die Rumrosinen zugeben und gut in den Teig einarbeiten. Den Teig warm stellen, aber nicht in die Nähe einer Wärmequelle, damit das Fett nicht austritt.

Nach mindestens 2 Stunden Gehzeit den Teig zusammenstoßen und nochmals kurz durcharbeiten.
Den Teig nun in 2 gleich schwere Stücke teilen und zu einem brotähnlichen Teigstück formen. Mit einem Messer 1 cm tief einschneiden und auf die Stollenbleche geben. Den geformten Teig ohne weiteres Gehen lassen bei guter Mittelhitze etwa 60 min backen.

Danach buttern und zuckern. Am besten in der Reihenfolge Butter, Vanillezucker und feiner klarer Zucker, etwas Puderzucker. Am folgenden Tag noch mal mit zerlassener Butter beträufeln und eine dicke Puderzuckerschicht auf streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naomi18

sehr gut, zu empfehlen

19.12.2015 17:45
Antworten
tobis_mum

Ich denke es ist egal ob nun normale oder Bäckerhefe. Ich backe eben immer mit Bäckerhefe die Stollen, weil ich im Supermarkt schon oft schlechte Hefe erwischt habe. LG Bianca

02.01.2009 10:32
Antworten
Lionel31

Hallo, wie unterscheidet sich Bäckerhefe von normaler frischer Hefe? Viele Grüße, Lionel

01.01.2009 21:45
Antworten
fuggs

Ein Weihnachtsstollen wie aus Kindheitstagen.Nächstes Weihnachten backe ich die doppelte Menge.

28.12.2008 23:29
Antworten