Hauptspeise
Europa
Geflügel
Braten
Österreich
Weihnachten

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Gans

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 01.05.2003



Zutaten

für
1 Gans, 3-4 kg
Beifuß
Zitronensaft
Salz

Für die Füllung:

400 g Kartoffel(n)
1 EL Butter
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Herz(en) von der Gans und Leber
⅛ Liter Schlagsahne
1 Ei(er)
Petersilie, gehackt
Majoran
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer, Beifuss und Zitronensaft einreiben. Erdäpfel bissfest kochen, in Würfel schneiden, Zwiebel und Petersilie hacken und in Butter anschwitzen. Herz und Leber fein wiegen und kurz mitrösten. Erdäpfel dazugeben, Obers mit Ei versprudeln und darüber gießen, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen, Gans damit füllen und zunähen, Bratpfanne mit zweifingerhoch Wasser füllen und Gans mit der Brust nach unten hineinlegen; mit 200 °C unter häufigem Begießen braten, nach der halben Bratzeit (pro Kilogramm ca. 50 Minuten) umdrehen und fertig braten, Bratensatz entfetten und mit Wasser aufgießen, mit Mehl stauben und verkochen.
Tipp: Ich selbst, drehe die Gans, nach der Drittelzeit, auf maximal 175° zurück und decke sie evt. etwas mit Folie ab. Sie bleibt auch saftiger und benötigt auch etwas mehr Zeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MuttiKitty

Ich bereite sie nun zum 2. zu und wir freuen riesig, sie zu genießen. Tolles Rezept. Danke dafür

25.12.2019 17:53
Antworten
Lilifee87

Hallo chefkoch EllenT aber wie bekomme ich dann eine Soße weil rotwein kann ich leider Ni Ch T nehmen Kinder essen mit

23.12.2019 16:20
Antworten
Chefkoch_EllenT

dann lässt Du den Rotwein weg und nimmst stattdessen Geflügelbrühe oder Entenfond oder wenn Du das nicht hast eine Brühe die Du da hast. LG Ellen

23.12.2019 23:32
Antworten
Lilifee87

Hallo ich möchte die Füllung Kerne für die Ente machen aber weiß garnicht wie ich eine Ente machen soll habe schon bissen recherchiert und da geben sie an das man keine Flüssigkeit reinmacht sonter 30minuten auf 220 Grad auf rost braten und dannach 6-8 Stunden in den Bräter legen und auf 80grad fertig braten und zum Schluss nochmal 30minuten auf den rost braten ist das rich htig oder habt ihr für mich ne andere idee

22.12.2019 20:33
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Lilifee87, für eine Ente ist das zu viel Füllung. Mache die Hälfte und nimm nur das Eigelb und nicht das ganze Ei. Als Entenrezept empfehle ich Dir dieses: https://www.chefkoch.de/rezepte/20721005228874/Ente-a-la-Fraeulein-Jensen.html Das ist gelingsicher, ich habe es schon oft gemacht. Du gibst einfach nur die andere Füllung rein. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

23.12.2019 10:28
Antworten
Kullerkopp

Das klingt ja so was von lecker!!! Die Gans wird noch dieses Weihnachten lällig. Was heißt den eigentlich "Obers mit Ei versprudeln" ? Frohes Fest ! Kullerkopp

24.12.2004 11:08
Antworten
OMA1955

Klingt lecker,das werde ich meiner Tochter empfehlen.Die wird es sicher zu Weihnachten ausprobieren!

23.12.2004 19:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo!! Für das diesjährige Weihnachtsessen kommt das Rezept leider zu spät. Ich habe es aber gespeichert, da es sehr lecker klingt. Vielleicht klappts nächstes Jahr. LG Helga

23.12.2004 19:16
Antworten
pcmama

Habe schon lange ein Rezept für meine Weihnachtsgans gesucht. Kann ich die Kartoffeln auch schon am Vortag abkochen? pcmama

21.12.2004 20:17
Antworten
julinde

Das Rezept ist einfach Super! Ich habe noch nie so einen guten Gänsebraten gegessen, vor allem ist die Füllung erste Klasse wirklich lecker.

19.11.2004 08:21
Antworten