Stütchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 24 Stütchen je 90 g

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 26.11.2008



Zutaten

für
1 kg Mehl (Type 405 oder 550)
42 g Hefe, zerbröckelte, frische
630 ml Milch (1,5% Fett), warme
180 g Zucker
1 EL Salz (gehäufter EL)
¼ TL Zimt
¼ TL Koriander, 1/4 TL Vitamin C
1 EL Butter
250 g Rosinen oder Korinthen
1 Eiweiß zum Bepinseln
etwas Wasser zum Bepinseln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Hefe in etwas warmer Milch auflösen. Das Mehl mit Zucker, Salz, Koriander, Zimt und Vitamin C in einer Rührschüssel mischen. Eine Mulde formen, den Hefeansatz hinein geben und die Mulde mit etwas vom Mehl abdecken. So lange warten, bis sich Risse in der Mehlabdeckung des Hefeansatzes gebildet haben.

Inzwischen die restliche Milch auf 30°C bis 37°C erwärmen. Nun die Butterflöckchen sowie die erwärmte Milch zum Mehl geben und mit einem Handrührgerät mindestens 7 Minuten kneten. Den Teig so lange gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Die Rosinen mit Hilfe des Handrührgerätes unter den Teig mischen, aber nicht zu lange rühren, sonst werden die Rosinen püriert. Den Teig nun in ca. 24 Portionen zu jeweils 90 - 95 g teilen. Daraus Teigkugeln formen, diese auf die mit Backpapier vorbereiteten Backbleche (man braucht 3 Bleche) setzen und so lange gehen lassen, bis sich die Größe der Teiglinge etwa verdoppelt hat.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C) ca. 10 - 14 Min. backen. Mit einem Gemisch aus Eiweiß und Wasser einpinseln, nachdem die Stütchen bereits etwas braun geworden sind - ich mache dies erst zu diesem Zeitpunkt, weil die Stütchen dann schon ihre endgültige Größe erreicht haben und durch das Bepinseln nicht mehr eingedrückt werden können.

Einem alten Rezept meiner Mutter nachempfunden und ein wenig verfeinert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChefMomo

Hammergut. Benutze das Rezept jedes Jahr zum Weckmänner backen.

23.01.2018 20:07
Antworten
chicken-jane

Hört sich super lecker an!!! Kann man die einfrieren?

30.10.2016 10:41
Antworten
Ceyda2013

Sorry. Mehl genau so gut?

02.12.2015 23:41
Antworten
Ceyda2013

Die stütchen sind super geworden nur etwas zu süss für unseren Geschmack. haben mit 550ger Mehl gebacken. Werden die mit dem "normalen"

02.12.2015 23:41
Antworten
Ceyda2013

Backe die stütchen heute zum ersten Mal. Kann man die gut einfrieren?

02.12.2015 14:49
Antworten
calubo

Halli Hallo, habe es soeben ausprobiert. sehr lecker Liebe Grüße Calubo

14.05.2009 19:33
Antworten
cremona

Hallo calubo, offenbar habe ich bei der Rezepteingabe die Angabe der Hefemenge vergessen; sorry !! Man benötigt also ein Päckchen (42 g) Hefe. Das Vitamin C kann ohne weiteres weggelassen werden.*) Mit Schokotropfen anstatt Rosinen habe ich noch nicht ausprobiert; ich bin aber sicher, dass das geht. *) Vitamin C wirkt ähnlich wie Backpulver als Treibmittel. Ich habe festgestellt, dass die Stütchen ohne Vitamin C genauso schön werden. Liebe Grüße und viel Erfolg Cremona

14.05.2009 17:01
Antworten
calubo

Halli Hallo, hätte da mal eine oder zwei, drei Fragen. Was meinst du mit Vitamien und vieviel Hefe wird benötigt ? Kann ich die Stütchen auch einfrieren Geht das auch mit Schokotropfen anstatt Rosinen Liebe Grüße calubo

14.05.2009 16:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Einfach köstlich ! Ich habe das halbe Rezept gebacken. Die Stütchen werden absolut locker und schmecken wirklich toll. Danke für das schöne Rezept. LG, delicioso

26.11.2008 15:52
Antworten
cremona

Hallo delicioso, danke für den freundlichen Kommentar. Noch eine kleine Ergänzung: ich habe bei den letzten beiden Stütchen-Backaktionen das Vitamin C weggelassen. Eigentlich habe ich keinen Unterschied gemerkt. Die Stütchen haben sich im Ofen ohne Vitamin C genauso gut entwickelt, wie mit Vitamin C-Zugabe. VG, cremona

27.11.2008 13:59
Antworten