Bewertung
(18) Ø4,05
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2008
gespeichert: 896 (0)*
gedruckt: 3.965 (6)*
verschickt: 30 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.08.2006
1.239 Beiträge (ø0,29/Tag)

Zutaten

4 Scheibe/n Rindfleisch, Tafelspitz (oder ca. 800g)
30 g Butter
Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün, geputzt
1 EL Mehl, (vorsichtig dosieren!)
1 Glas Rinderfond
  Essig, (Weißweinessig) nach Bedarf und Geschmack
Lorbeerblätter
3 Körner Piment
Nelke(n)
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Sahne, einige Esslöffel
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Butter, Suppengrün und Zwiebeln, beides sehr grob geschnitten (wird später wieder herausgenommen) und Mehl eine dunkle Einbrenne herstellen. (Die geht so: Butter schmelzen, Gemüse darin andünsten, mit Mehl bestäuben und dunkelbraun anbraten. Mit Rinderfond aufgießen (das ganze Glas) und mit dem Schneebesen rühren, bis keine Klümpchen mehr da sind.)

Diese Grundsauce üppig mit Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, Lorbeerblättern, Piment und Nelken würzen. Soll sehr kräftig schmecken!

Das rohe(!) Fleisch dazugeben und alles ca. 45 Minuten sanft köcheln lassen.

Das fertige Fleisch herausnehmen. Die Sauce durch ein Sieb geben, Sauce abschmecken, mit Sahne verfeinern, das Fleisch wieder einlegen, bis es wieder heiß ist.
Servieren.

Dazu gibt´s bei uns Semmelknödel (Anleitung hier im CK oder auf der Rückseite der Knödelbrotpackung) und glasierte Karotten.

Dieses Soßfleisch-Rezept hatmeine Oma genauso gemacht, es schmeckt göttlich. Der Clou ist, dass das Fleisch nicht angebraten wird, es wird superzart und nimmt den Geschmack der Sauce gut an.