Auflauf
Beilage
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis - Zwiebel - Paprika - Gratin mit Feta

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.11.2008 834 kcal



Zutaten

für
500 g Kürbis(se), Hokkaido oder Butternut, geputzt
1 große Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Chilischote(n)
etwas Öl
300 g Sauerrahm
200 ml Sahne
Salz und Pfeffer
1 TL Currypulver
1 TL, gestr. Muskat, gemahlen
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß oder scharf nach Belieben
150 g Feta-Käse
50 g Käse, gerieben (z.B. Emmentaler, Gouda)

Nährwerte pro Portion

kcal
834
Eiweiß
28,33 g
Fett
68,53 g
Kohlenhydr.
25,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kürbisfleisch in Würfel schneiden, Zwiebel grob hacken. Paprika waschen, putzen und würfeln oder in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken, Chilischote ebenfalls sehr fein hacken.
Alles im heißen Öl anbraten und etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

In der Zwischenzeit den Feta würfeln und mit Sauerrahm, Sahne und Gewürzen in einer Schüssel mischen.
Das Gemüse etwas abkühlen lassen und zur Sahne- Käse- Masse in die Schüssel geben, gut durchmischen.
Die Mischung in eine Auflaufform geben, mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen (etwa 170°C Umluft) etwa 20-25 Minuten überbacken.

Man kann auch die Hälfte des Kürbis durch Kartoffeln ersetzen. Wer es weniger scharf mag, lässt die Chilischote einfach weg.

Die angegebene Menge reicht als Hauptgericht (z.B. mit Salat und Baguette) für 2 Personen, als Beilage zu Fleisch oder Fisch für 4 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Delfina36

Hallo, dein Rezept ist wirklich der Hammer. Die Gewürze harmonieren super mit dem tollen Geschmack des Butternut. Wir waren hin und weg :-) Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

21.10.2013 18:54
Antworten
rkangaroo

Hallo CookingJulie, oh weia......... das gabs jetzt schon öfters bei uns und ich habe mich hier noch gar nicht gemeldet - also, erstmals vielen Dank für dieses schnelle Rezept, welches mitlerweile schon zu unseren Lieblingsrezepten gehört. Das schmeckt uns jedesmal wieder! Ich habe es schon ohne Chilli gekocht und mit roten und grünen Paprika. Meistens ersetze ich die Sahne mit fettfreier aus der Dose (dann kann oben auch ordentlich viel Käse drauf). Gruss aus Australien rkangaroo

13.09.2012 05:51
Antworten
kaddiey

Hallo! Habe den Gratin gekocht und dabei die Hälfte Kürbis durch Erdäpfel ersetzt - wie du vorschlägst. Da ich nur noch 150g Sauerrahm und gar keine Sahne hatte, hab ich etwas mehr Feta und einen Schuss Milch+1EL Mehl genommen. Hat super funktioniert! Das nächste Mal werde ich noch stärker mit Kräutern würzen, etwa mit ein wenig Thymian und Bohnenkraut. Liebe Grüße!

12.09.2012 15:42
Antworten
TripleChoc

Vielen Dank für diese grandiose Idee! Habe das Rezept heute in abgewandelter Form zubereitet und es hat mich einfach umgehauen! :-)

14.08.2012 13:57
Antworten
MLang

voll lecka!!!!! Hab in einem anderen Rezept gelesen, dass der Kürbis am besten zu schälen und schneiden ist, wenn man ihn davor halbiert in den ofen gibt (Schnittflächen mit Öl bepinseln). Funktioniert genialst!

24.10.2011 19:02
Antworten
MPrincess

Hab das Rezept gestern ausprobiert. Habe allerdings knapp doppelt so viel Kürbis und Paprika genommen, ansonsten alle Mengen unverändert gelassen und bin genau nach Rezept vorgegangen. Es war sehr lecker und hat als Beilage zu Hühnchenbrustfilet vier Personen satt gemacht. Vielen Dank für das hervorragende Rezept, das mache ich bestimmt mal wieder :)

06.10.2011 12:30
Antworten
Evi-Maria-1515

Suuuuuuuper lecker!!!!!!! Meine Familie und ich geben 5 Sterne! Das gibt's bei uns öfter!!! DANKE! :-)))

24.09.2011 21:23
Antworten
quapperl

Sehr gutes Rezept, obwohl ich diesmal Pech hatte und nur einen eher minderwertigen Kürbis zur Verfügung hatte - habe die Sahne zwar durch dieselbe Menge Hüttenkäse ersetzt, ansonsten aber genau nach Anleitung nachgekocht: gibt's bestimmt mal wieder :-)

03.10.2010 20:44
Antworten
pilzköchin

Sehr, sehr gut! Ideal, wenns draußen kalt ist- scharf, deftig, wärmend! Ich bin begeistert, habe es genau so, wie beschrieben gekocht, nur noch Karotten dazugegeben. 5 Sterne!

14.10.2009 17:52
Antworten
MPrincess

Sehr gutes Rezept, aber wir haben nur halb so viel saure Sahne und garkeine Sahne reingetan - War total lecker, wird es bei uns sicher wieder mal geben. Als Beilage hatten wir groben Bulgur, es war ein ausreichendes Mittagessen für 2 Personen :)

13.10.2009 15:29
Antworten