Salat
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
einfach
Geflügel
Winter
Schmoren
Herbst
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Hähnchenbrust in Cola - Chili - Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. simpel 29.10.2009 310 kcal



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwerwurzel, walnussgroß
1 Chilischote(n), rot
1 TL Thymian, getrocknet
2 Hähnchenbrustfilet(s)
2 Stange/n Porree
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
2 EL Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), 425 ml
150 ml Cola

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Knoblauch und Ingwer schälen, fein würfeln. Chili längs einritzen, entkernen, waschen und fein hacken. Alles mit Thymian verrühren.

Hähnchenbrustfilet waschen und trocken tupfen. Mit der Würzmischung einreiben und zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.

Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Öl im Bräter erhitzen. Fleisch darin rundherum anbraten. Mit Salz würzen, herausnehmen.
Porree im heißen Bratfett andünsten. Tomatenmark mit anschwitzen. Mit gut 1/4 l Wasser und Tomaten samt Saft ablöschen. Tomaten etwas zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen. Die Filets darauf setzen.

Alles offen im vorgeheizten Backofen (E-Herd:200Grad/ Umluft: 175 Grad /Gas: Stufe 3)ca. 45 Minuten schmoren.
Das Fleisch dabei zwischendurch öfter mit Cola begießen. Abschmecken und anrichten.

Dazu schmeckt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo Angelique1, das war ja mal ein Essen! Mir war auch nicht wohl mit der Cola, aber ich bin ja experimentierfreudig. Suuuper einfach, suuuuper lecker!!! 5***** von mir! LG Jutta

08.03.2013 20:26
Antworten
Jochelbeere

Mit der Cola hatte ich so meine Bedenken,die sich beim essen als grundlos herausstellten.Hat wirklich sehr gut geschmeckt. Die Garzeit habe allerdings etwas verkürzt. LG Jochelbeere

28.05.2010 23:18
Antworten
serbi

Super Rezept, entgegen meiner Erwartungen hat es uns super geschmeckt Die Reste am 2. Tag waren auch sehr lecker. Danke für das Rezept. Gruß Serbi

29.12.2009 23:51
Antworten