Backen
Deutschland
einfach
Europa
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen nach Oberpfälzer Art

sehr saftig, mit Quark - Ölteig

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.11.2008 4761 kcal



Zutaten

für
150 g Quark, Magerstufe
6 EL Öl
1 Ei(er)
2 EL Milch
300 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Für den Belag:

600 g Äpfel, säuerliche

Für die Streusel:

200 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
1 TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
4761
Eiweiß
80,22 g
Fett
187,31 g
Kohlenhydr.
689,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Teig Quark, Öl, Ei, Milch, Zucker, Salz und Vanillezucker verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterkneten.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse herausschneiden und in Spalten schneiden.
Den Teig in einer 28-cm-Springform ausrollen und mit den Apfelspalten belegen.

Für die Streusel die weiche Butter mit dem Zucker, dem Zimt und dem Mehl rasch zu einem Teig verkneten und mit den Händen verkrümeln. Die Streusel auf dem Kuchen verteilen und das Ganze bei 200°C Umluft ca. 30 min backen.

Tipp:
Für ein Blech benötigt man die doppelte Menge.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

helgamarianne

Der Kuchen schmeckt sehr gut. Habe in schon das zweite mal gemacht. Danke für das tolle Rezept

30.08.2017 08:22
Antworten
claudi-g

Ein super tolles Rezept! Habe mehr Äpfel genommen (klein geschnitten, nicht in Spalten), gab der Teig gut her...Nur die Hälfte der Streusel (sonst wird uns das zu süß). Sehr sehr lecker. Hat mir persönlich viel besser geschmeckt als Apfelkuchen mit Mürbteig. Wenn Zwetschgensaison ist probier ich den Kuchen auch mal damit. Vielen Dank und liebe Grüße Claudi

22.04.2017 21:27
Antworten
sabine-welsch

Ich backe den Kuchen heute zum 2.Mal. Er schmeckt sehr lecker, ich hatte allerdings noch Teig übrig. Aus dem habe ich dann einfach noch einen Minikuchen gebacken. Auch die Backzeit musste ich etwas verlängern, aber das ist ja von Ofen zu Ofen verschieden. Vielen Dank für das leckere Rezept.

05.10.2013 10:35
Antworten
derwauzi

Hallo, normalerweise orientiere ich mich an den Sternen eines Rezeptes. Aber hier war ich aufgrund der positiven Kommentaren "mutig" und habe es gewagt ihn auszuprobieren. Was soll ich nur sagen. Drei Sterne für so einen tollen Kuchen ist eine Frechheit. Von mir bekommst du fünf. Einfach perfekt. Super zum Zubereiten und so lecker, dass er in einem Tag weg war. Habe ihn bei meinen besten Rezepten abgespeichert. Liebe Grüße!

02.02.2012 20:34
Antworten
Miona

Hab den Kuchen auch mit Pflaumen gemacht und eben probiert. Suuuper!!! Herzlichen Dank für`s Rezept, sagt eine Oberpfälzerin :-)

06.10.2010 19:54
Antworten
Sivi

Noch ein Tipp am Rande... ich habe heute den Teig nicht mit Äpfeln, sondern mit Zwetschgen belegt. Für ein Blech habe ich aber nicht die doppelte Menge genommen, sondern die Zutaten für 500 g Mehl berechnet. Die Streusel habe ich aber eher sparsam verwendet und die angegebene Menge genommen. Ich will mich ja nicht selbst loben, aber dieser Zwetschgenkuchen ist nahezu perfekt...! *gg*

18.09.2010 23:54
Antworten
giesskanne81

Habe den Kuchen heute ausprobiert und eben verschlungen! Klasse! Mmmmmh das ist mal ein Streuselkuchen! Da sind endlich mal ausreichend Streusel drauf und die sind auch noch knusprig und oberlecker! Der Teig ist auch gut, aber fast etwas viel. Das nächste mal nehmen wir einen Kleks Sahne dazu, dann ist´s perfekt! Danke für dieses tolle Rezept! 4 Sterne!

24.07.2010 16:28
Antworten
SandraSjaan

Hallo Sivi, Die Streusel hab ich gleich von Anfang an mit den Fingern geknetet, da sie so schnell fertig sind und am besten gelingen. Meiner Family und mir hat der Kuchen sehr gut geschmeckt - Papa fand insbesondere die Streusel toll - und die Reste wurden ratzfatz von meinem Tanzpartner verputzt... Dein Kuchen kratzt echt am Ruhm von meinem Standardapfelkuchen... Viele Grüße Sjaan

26.06.2010 18:55
Antworten